Methoden der Epidemiologie

Adäquate statistische und epidemiologische Methodenkenntnisse sind in vielen Bereichen der Gesundheitswissenschaften erforderlich. Neben der Vermittlung von Methoden in den Lehrveranstaltungen unterstützt die Arbeitsgruppe Wissenschaftler und Studierende bei der Planung, Durchführung und Auswertung von quantitativen Studien.

Die AG3 ist darüber hinaus für die Methodenberatung, verbunden mit Monitoring-Aspekten, Organisation von Workshops und Einzelberatungen im NRW-Forschungsverbund Rehabilitationswissenschaften verantwortlich. Eine wichtige Voraussetzung für die hohe Qualität der Rehabilitationsforschung liegt in einer adäquaten Nutzung epidemiologischer und statistischer Methoden. Daher ist das Ziel der methodischen Beratung, Studien in der Rehabilitationsforschung bei epidemiologischen und statistischen Problemen zu unterstützen. Dies betrifft vor allem die Planung der Projekte, z. B. bei der Auswahl des Studiendesigns und bei der Berechnung des anzustrebenden Stichprobenumfangs. Weiterhin gehört die Unterstützung bei der Formulierung statistischer Hypothesen zum Beratungsspektrum. Beratungsbedarf kann sich vor allem dann ergeben, wenn die Daten nach komplexen Schemata erhoben wurden, wenn die Datenerfassung unvollständig war oder wenn komplexe statistische Verfahren zur Datenanalyse vorgesehen sind.

Überdies bietet die AG3 über das Statistik-Beratungs-Centrum der Universität Bielefeld (StatBeCe) eine Anlaufstelle für all diejenigen, die Beratung oder Kooperation bei der Erhebung und der Analyse von gesundheitswissenschaftlichen Daten suchen.

Veröffentlichungen zum Thema finden Sie unter: Publikationen der AG 3.

Links zu Projekten der AG3

 

Aktuelles

 

Anreise und Adressen