Center for Interdisziplinary Research
 
 
Poster

Öffentliche Veranstaltung am ZiF - Vortrag

Sexueller Kindesmissbrauch –
Möglichkeiten und Grenzen unabhängiger Aufarbeitung

Termin: 7. Dezember 2016, 18:00

Ort: Plenarsaal des ZiF

Sabine Andresen (Frankfurt am Main, GER), Felix Mletzko

Kinder und Jugendliche erleben in ihren Familien, in pädagogischen Einrichtungen wie Schulen oder Heimen oder in Sportvereinen sexuelle Gewalt. Dies ist bis heute ein Tabu. Immer wieder berichten Betroffene, die über ihre Gewalterfahrungen gesprochen haben, dass ihnen nicht geglaubt wurde oder Erwachsene die Straftaten bagatellisierten. Doch seit sich Betroffene häufiger öffentlich zu Wort melden, haben sie eine intensivere Auseinandersetzung mit diesen Skandalen angestoßen. Um diesem Tabu beizukommen, wurde 2016 die ›Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs‹ eingerichtet. Die Erziehungswissenschaftlerin Sabine Andresen ist die Vorsitzende der Kommission. Diese führt insbesondere Anhörungen mit Betroffenen aus den Kontexten Familie, Schule, Heimerziehung, vor allem der DDR-Heimerziehung, Kirche und Sportvereinen durch.

Sabine Andresen wurde begleitet von Felix Mletzko, einem ehemaligen Schüler der Odenwaldschule, der sich seit vielen Jahren für die öffentliche Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs in der Gesellschaft einsetzt.



Print
ZiF - Center for Interdisciplinary Research - Homepage > Talks, Readings, ... > 2016 >