Faculty of
Sociology

Law and Society

Profile

Die Rechtssoziologie ist ein interdisziplinäres Feld, dessen Entstehung weit in die Gründungsgeschichte der Soziologie zurückreicht und das bei vielen Klassikern der Soziologie eine zentrale Rolle spielt. Dabei ist die Rechtssoziologie stets ein Feld heterogener Perspektiven und Paradigmen gewesen, auf dem sich Reflexionstheorien der Wissenschaft und des Rechts begegnen. Diese Reflexionstheorien partizipieren nicht nur am Universalismus ihres jeweiligen Funktionssystems, sie bedienen sich überdies wissenschaftlicher Formen, mit der Folge, dass in der Semantik der Wissenschaft - konkret der Rechtssoziologie - diese unterschiedlichen Universalismen aufeinander treffen. Dies macht sich seit jeher in "soziologischen" und "juristischen" Rechtssoziologien bemerkbar, die oft unvereinbar nebeneinander stehen. Die Arbeitsgruppe befasst sich vor diesem Hintergrund mit der soziologischen Reflexionstheorie des Rechts und mit verschiedenen rechtssoziologischen Themen, etwa Governance und Regulierung, rechtliche Verantwortlichkeit, Rechtsprofessionen, Recht und Medien.

 

Links on Law and Society Studies

Journals:

Scientific Associations:

Research institutions