FAQ Studienplätze und Stipendien

Bitte beachten Sie die folgende Liste häufig gestellter Fragen, da sie eine wichtige Informationsquelle sein und viele Ihrer eigenen Fragen im Voraus beantworten kann.

Hier finden Sie Informationen zu den Themen:

Aufnahme

Welche Bewerbungsfristen gelten für eine Aufnahme in die BGHS?
Bei Studienbeginn zum Wintersemester (1. Oktober eines jeden Jahres): Bis spätestens 15. Juni eines jeden Jahres müssen Ihre Unterlagen bei uns eingegangen sein.
Bei Studienbeginn zum Sommersemester (1. April eines jeden Jahres): Bis spätestens 15. Januar eines jeden Jahres müssen Ihre Unterlagen bei uns eingegangen sein.
Ich habe die Frist verpasst, besteht dennoch eine Möglichkeit, dass meine Bewerbung berücksichtigt wird?
Nein. Wir bedauern, keine Bewerbungen zu berücksichtigen, die uns nach Ablauf der entsprechenden Frist erreichen. In solchen Fällen bitten wir um eine Bewerbung im folgenden Semester.
Ich möchte mich für ein Stipendium bewerben, aber die Bewerbungsfristen entsprechen nicht denen der BGHS. Ist es möglich, dass die BGHS eine vorläufige Aufnahme ausspricht, sodass ich mich für das entsprechende Stipendium bewerben kann?
Nein. Die BGHS verleiht grundsätzlich keinen Status einer vorläufigen Aufnahme. Aufnahmen sind nur zu den Bewerbungsfristen möglich.
Muss ich als BGHS-Mitglied die deutsche Sprache beherrschen können?
Kenntnisse der deutschen Sprache sind für eine Mitgliedschaft in der BGHS nicht unbedingt notwendig. Jedoch sind deutsche Sprachkenntnisse für das Alltagsleben nahezu unentbehrlich, da die meisten Promovierenden deutsch sprechen. Daher ist es empfehlenswert, sich vor Beginn des Promotionsstudiums Grundkenntnisse der deutschen Sprache anzueignen oder Gebrauch vom Sprachkurs-Angebot der Graduiertenschule zu machen.

Bewerbung Studienplatz

Welche Dokumente müssen für die Onlinebewerbung vorliegen?
Die Liste aller benötigten Dokumente ist unter Informationen zur Bewerbung zu finden.
In welchem Fall müssen die Originale der erlangten Abschlusszeugnisse eingereicht werden?
Ausländischer Hochschulabschluss: Wir benötigen eine beglaubigte Kopie der entsprechenden Zeugnisse und ein transcript of records als Bestandteil Ihrer Bewerbung.
Deutscher Hochschulabschluss: Sie müssen Ihre Originalzeugnisse bei Einschreibung in den Promotionsstudiengang Soziologie bzw. in den Promotionsstudiengang Geschichtswissenschaft vorlegen.
Wann erhalte ich Bescheid über den Ausgang meiner Bewerbung?
Nach Ablauf der Bewerbungsfrist tagen die Zulassungsausschüsse der jeweiligen Fakultäten in der Regel innerhalb von drei bis vier Wochen. Etwa zwei Wochen später erhalten Sie von den Zulassungsausschüssen Auskunft über Annahme oder Ablehnung Ihrer Bewerbung.
Was ist ein Exposé?
Das Exposé ist ein Textdokument, das die eigenen Forschungsambitionen für die geplante Dissertation zusammenfasst:
  • Es sollte auf dem aktuellen Forschungsstand des jeweiligen Interessengebietes aufbauen.
  • Das Exposé soll eine explizite Darstellung der Problem- oder Fragestellung beinhalten, die den Kern der eigenen Auseinandersetzungen bilden.
  • Belegen Sie durch eine Beschreibung der angewandten Methode und/ oder einer Übersicht über die einzelnen Arbeitsschritte, die für eine Umsetzung des Vorhabens nötig sind, dass Ihr geplantes Forschungsprojekt in einem Zeitraum von drei Jahren realisierbar ist.

Bewerbung Stipendium

Welche Dokumente müssen für die Onlinebewerbung vorliegen?
Die Liste aller benötigten Dokumente ist unter Informationen zur Bewerbung zu finden.
In welchem Fall müssen die Originale der erlangten Abschlusszeugnisse eingereicht werden?
Ausländischer Hochschulabschluss: Wir benötigen eine beglaubigte Kopie der entsprechenden Zeugnisse und ein transcript of records als Bestandteil Ihrer Bewerbung.
Deutscher Hochschulabschluss: Sie müssen Ihre Originalzeugnisse bei Einschreibung in den Promotionsstudiengang Soziologie bzw. in den Promotionsstudiengang Geschichtswissenschaft vorlegen.
Wann erhalte ich Bescheid über den Ausgang meiner Bewerbung?
Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden die Unterlagen an die Gutachterinnen und Gutachter weitergeleitet, die nach drei bis vier Wochen ihre Stellungnahmen abgeben. Auf dieser Basis wird entschieden, welche Kandidatinnen und Kandidaten zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Das gesamte Bewerbungsverfahren nimmt rund acht Wochen in Anspruch. Über den Ausgang ihrer Bewerbung werden die Kandidatinnen und Kandidaten per Email informiert.
Was ist ein Exposé?
Das Exposé ist ein Textdokument, das die eigenen Forschungsambitionen für die geplante Dissertation zusammenfasst:
  • Es sollte auf dem aktuellen Forschungsstand des jeweiligen Interessengebietes aufbauen.
  • Das Exposé soll eine explizite Darstellung der Problem- oder Fragestellung beinhalten, die den Kern der eigenen Auseinandersetzungen bilden.
  • Belegen Sie durch eine Beschreibung der angewandten Methode und/ oder einer Übersicht über die einzelnen Arbeitsschritte, die für eine Umsetzung des Vorhabens nötig sind, dass Ihr geplantes Forschungsprojekt in einem Zeitraum von drei Jahren realisierbar ist.
Können Bewerbungen auf postalischem Wege eingereicht werden?
Nein. Bewerbungen, die uns auf dem Postweg zugehen, können leider nicht bearbeitet werden.

Betreuungspersonen

Brauche ich eine Betreuungsperson für mein Promotionsvorhaben, bevor ich mich um einen Studienplatz bewerbe?
Ja. Die Betreuungszusage einer Hochschullehrerin oder eines Hochschullehrers aus der Fakultät für Soziologie oder der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie ist zwingende Voraussetzung. Wir erwarten, dass Bewerberinnen und Bewerber mit ihrem Projekt in eigener Initiative eine Betreuungsperson an der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie oder an der Fakultät für Soziologie finden. Sind Sie gut qualifiziert und haben aus plausiblen Gründen Probleme beim Finden einer Betreuungsperson, dann bitten wir Sie um eine rechtzeitige Kontaktaufnahme mit der BGHS-Geschäftsstelle, damit wir Ihnen behilflich sein können.
Brauche ich für die Bewerbung um ein Stipendium schon eine Betreuungszusage?
Für eine Bewerbung um ein Stipendium ist keine Betreuungszusage notwendig. Für die Suche nach einer Betreuerin oder einem Betreuer an der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie oder an der Fakultät für Soziologie haben die ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten sechs Monate Zeit.
Kann ich eine externe Betreuungsperson wählen?
Ja. Die Zweitbetreuung kann grundsätzlich extern gewählt werden, aber: Die Erstbetreuung muss durch ein Mitglied der Fakultät für Soziologie oder der Abteilung Geschichtswissenschaft der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie erfolgen.
Wie finde ich eine Betreuungsperson?
Es empfiehlt sich zunächst, die Forschungsfelder und/ oder die Websites der Abteilung Geschichtswissenschaft und der Fakultät für Soziologie zu konsultieren, um nach einer Professorin oder einem Professor mit ähnlichen Forschungsinteressen wie den Ihren zu suchen. In einem zweiten Schritt sollten Sie Kontakt zu der jeweiligen Person aufnehmen und eine Betreuung Ihrer Promotion anfragen.
Auf welchem Wege kann ich eine Betreuung anbahnen?
Sie sollten ihn oder sie möglichst per Email kontaktieren. Weitere Anregungen liefert der Leitfaden für die Betreuung von Promotionen.

Einschreibung

Bei einer positiven Entscheidung zu Ihrer Bewerbung und nach Erhalt einer Zulassungsbescheinigung durch die Fakultäten müssen Sie sich in den Promotionsstudiengang Soziologie bzw. Geschichtswissenschaft einschreiben. Die Einschreibung erfolgt über das Studierendensekretariat der Universität Bielefeld. Für die Einschreibung in die Promotionsstudiengänge gelten andere Fristen als für BA- oder MA-Studiengänge. Weitere Informationen zur Einschreibung finden Sie hier.

Fristen

Wie sind die Fristen für eine Bewerbungen um ein Promotions- oder PostDoc-Stipendium?
Bitte entnehmen Sie die derzeitigen Fristen den aktuellen Ausschreibungen.
Wie sind die Fristen für die Bewerbung um einen Studienplatz, um ein Kurzzeit- oder Qualifizierungsstipendium?
Diese Fristen sind der 15. Januar für das darauffolgende Sommersemester bzw. der 15. Juni für das darauffolgende Wintersemester.
Werden eingehende Bewerbungen nach Ablauf der Frist berücksichtigt?
Bewerbungsunterlagen, die uns nach den genannten Bewerbungsfristen erreichen, werden nicht bearbeitet.

Stipendien

Sind Stipendien zu versteuernde Einkommen?
Stipendien sind steuerfrei gemäß §3 Nr. 44 EStG. Sie begründen kein Arbeitsverhältnis. Sie unterliegen nicht der Sozialversicherungspflicht, da sie kein Entgelt im Sinne von § 14 SGB IV darstellen.
Wie bemisst sich die Höhe der Stipendien?
Die Höhe aller Stipendien ist an die Verwendungsrichtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) angelehnt. Zusätzlich zum Grundbetrag des Promotions- und PostDoc-Stipendiums werden Mittel für Sachkosten in Höhe von 103 Euro monatlich (Sachkostenzuschuss) zur Verfügung gestellt.
Ggf. kommt eine Kinderzulage nach Maßgabe der Verwendungsrichtlinien hinzu. Sie beträgt monatlich
  • bei einem Kind: 400 Euro
  • bei zwei Kindern: 500 Euro
  • bei drei Kindern: 600 Euro
Für jedes weitere Kind erhöht sich die Kinderzulage um jeweils monatlich 100 Euro.
Promotionsstipendium
  • Grundbetrag in Höhe von 1.197 Euro
  • Sachkostenpauschale in Höhe von 103 Euro
  • ggf. Kinderzulage
PostDoc-Stipendium
Die Höhe errechnet sich entsprechend des Lebensalters folgendermaßen (Grundbetrag plus Sachkostenpauschale plus ggf. Kinderzulage):
  • Grundbetrag bis 30 Jahre: 1.365 Euro
  • Grundbetrag von 31 bis 34 Jahren: 1.416 Euro
  • Grundbetrag ab 35 Jahren: 1.467 Euro
  • Sachkostenpauschale in Höhe von 103 Euro
  • ggf. Kinderzulage

Studiengebühren und Lebenshaltungskosten

Werden für die Promovierenden der BGHS Studiengebühren erhoben?
Ja. Zurzeit (Oktober 2010) beschränken sich die pro Semester zu entrichtenden Gebühren auf den Semesterbeitrag inklusive des Semestertickets.
Erhalte ich als Mitglied der BGHS ein Stipendium?
Mit der Mitgliedschaft in der BGHS geht keine Verleihung eines Stipendiums einher, es besteht aber die Möglichkeit, sich um ein Promotionsstipendium der BGHS zu bewerben. Die Betreuerinnen und Betreuer sowie die BGHS unterstützen ihre Promovierenden auch bei der Bewerbung um Stipendien von anderen Einrichtungen.
Wie hoch sind die zu erwartenden Lebenshaltungskosten?
Sie sollten mit Lebenshaltungskosten von mindestens 800 Euro pro Monat rechnen.
Wie hoch sind die durchschnittlichen Unterbringungskosten?
Die Miete eines Einzimmer-Appartements kann mehr als 300 Euro betragen. Ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft oder einem Studentenwohnheim dagegen ist kostengünstiger.

Studienprogramm

Wie viele Kurse muss ich als Doktorandin bzw. als Doktorand belegen?
  • Mindestens je vier Veranstaltungen aus den Säulen A (Akademisches Lehrangebot) und B (Forschungskolloquien).
  • Wenigstens zwei Kurse aus der Säule C (Schlüsselqualifikationen und berufliche Orientierung).
  • Für alle ist die Teilnahme an einem Theorie- und einem Methodenseminar in Säule A verpflichtend.
  • Mehr Informationen finden Sie in unserer Programmbeschreibung.
Muss ich die vorgeschriebenen Kurse in einer bestimmten Reihenfolge oder einem bestimmten Semester besuchen?
Nein. Sie sollten das Programm jedoch auch in Ihrem eigenen Interesse innerhalb der ersten zwei Promotionsjahre abschließen. Wann und in welcher Reihenfolge die obligatorischen Seminare besucht werden, ist dabei unerheblich.
Welche Gründe können zu einer Befreiung von den Verpflichtungen des Studienprogramms führen?
Promovierende, die als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen oder wissenschaftliche Mitarbeiter in akademischer Lehre oder Forschung arbeiten, können einen Antrag auf eine teilweise Anrechnung ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit für Pflichtseminare stellen. Andere Ausnahmen werden individuell entschieden.

Voraussetzungen

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um mich auf eines der ausgeschriebenen Stipendien bewerben zu können?
  • Für alle zu vergebenden Stipendien sind Bewerbungen von Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen erwünscht, die eine Promotion bzw. eine Habilitation mit einem soziologischen und/ oder geschichtswissenschaftlichen Schwerpunkt anstreben.
  • Voraussetzung für die Bewerbung um ein Promotionsstipendium ist ein überdurchschnittlicher Studienabschluss in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach, vorzugsweise in den Fächern Geschichtswissenschaft, Soziologie, Anthropologie oder Politikwissenschaften.
  • Voraussetzung für die Bewerbung um ein PostDoc-Stipendium ist eine sehr gute Promotion in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach sowie ein Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Kontakt

Wie kann ich die Geschäftsstelle der BGHS kontaktieren?
  • per Email: bghs@uni-bielefeld.de
  • per Telefon:+49 (0) 521 106-6523
  • persönlich: im Hauptgebäude auf dem Flur K4



Annual Seminar 2014

A New 'Social Question' or 'Crisis as Usual'?

Termine

Neuigkeiten

        Workshops

InterDisciplines

Aktuelle Ausgabe
Identities in Media and Music