Interessenvertreterinnen und -vertreter


Da die Graduiertenschule großen Wert auf die Eigeninitiative ihrer Promovierenden und ihrer Postdoktorandinnen und -doktoranden legt, wählen sie aus ihren Reihen Interessenvertreterinnen und -vertreter. Die Promovierenden an der BGHS werden durch je eine Doktorandin bzw. einen Doktoranden aus der Geschichte und der Soziologie vertreten. Zusätzlich werden je zwei Positionen für den Bereich Social and Cultural Affairs und die Gruppe der International Doctoral Candidates mit gewählten Vertreterinnen und Vertretern besetzt. Die Amtszeit beträgt ein Jahr.

Doctoral Programme

Die Doctoral Programme Representatives sind die hauptsächlichen Kontaktpersonen für alle Promovierenden der BGHS. Sie vertreten die Interessen der DoktorandInnen, wohnen den Treffen des Vorstand bei, nehmen an der Auswahl von BGHS StipendiatInnen teil und vermitteln in Konfliktfällen.

Ramy Youssef (Soziologie)
Klaus Schröder(Geschichte)

International Doctoral Candidates

Die International Doctoral Representatitves sind Kontaktpersonen für internationale Promovierende und Gastpromovierende. Ihre Aufgabe ist es, internationalen Doktorandinnen und Doktoranden die Integration in die BGHS und das Universitätsleben in Bielefeld zu erleichtern.

Gleb Kazakov (Soziologie)
Alexandre Zalojnov (Geschichte)

Social and Cultural Affairs

Die Social and Cultural Representatives sind Kontaktpersonen für gesellige Interaktion und kulturelle Veranstaltungen. Ihre Aufgabe ist es, die BGHS-Mitglieder zusammenzubringen und die kulturellen Angebote Bielefelds zu erkunden.

Katharina Hoss(Geschichte)
Paul Buckermann (Soziologie)

Richtlinien der Interessenvertretung

Guidelines of Representation


Annual Seminar 2014

A New 'Social Question' or 'Crisis as Usual'?

Termine

Neuigkeiten

        Workshops
Bundesbericht
Wissenschaftlicher Nachwuchs (BuWiN) 2013
Stipendien der Friedrich-Ebert-Stiftung
Arbeit in der sich globalisierenden Welt

InterDisciplines

Aktuelle Ausgabe
The Politics of Control and Resistance