Gesamtinitiative Digitaler Campus: BIS 3.0
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Gesamtinitiative Digitaler Campus: BIS 3.0
  

Umsetzung

Für die Implementierung des neuen Bielefelder Campusmanagementsystems sind drei große Aufgaben zu erfüllen:

Die Implementierung der entsprechenden Komponenten der Firma HIS für das Bewerber- und Studierendenmanagement, der Ausbau der heutigen BIS-Anwendungen im Bereich des Campusmanagements (eKVV, Prüfungsverwaltung, Studieninformation, Studiengangsmodellierung) und die Verbindung dieser beiden großen Blöcke über leistungsfähige Schnittstellen.

Der Anspruch des "integrierten Systems" bildet dabei die Klammer um alle Anwendungen. Wichtig ist dabei nicht, dass alle im Campusmanagement beteiligten Anwendungen vom gleichen Hersteller geliefert werden, sondern dass sie durch eine leistungsfähige Integration so miteinander verbunden werden, dass für die NutzerInnen keine Systembrüche spürbar sind. Dies betrifft die Konsistenz der Daten (keine Doppelpflege), die klare Verortung von Funktionen, einheitlichen Support und eine gemeinsame Benutzerverwaltung.

 

Struktur

Für die Struktur der Gesamtinitiative, d.h. ihre Projekte und Maßnahmen und deren zeitliche Abfolge wurden mögliche Vorhaben priorisiert und in eine zeitliche Reihenfolge gebracht. Gestartet wurde im November 2015 mit den Vorprojekten HISinOne und Ausbau BIS, die zum jetzigen Zeitpunkt (Juli 2016) bereits abgeschlossen sind.