Über das Institut für Mathematische Wirtschaftsforschung

Das Institut für Mathematische Wirtschaftsforschung (kurz: IMW) ist ein Zentrum für innovative, interdisziplinäre Forschung in den Gesellschaftswissenschaften, insoweit sie mathematischen Modellen zugänglich sind.

Als eines der führenden europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der (mathematischen) Wirtschaftstheorie steht die Entwicklung und Organisation neuer Forschungsideen und -projekte im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Wir sind davon überzeugt, dass mathematische Methoden in allen Geistes- und Sozialwissenschaften nützlich sind und fördern deshalb die interdisziplinäre Forschung in diesen Bereichen. Dies zeigt sich auch in unseren Kooperationen mit der Linguistik, Soziologie und Philosophie.

Als Beispiele für unsere erfolgreiche Arbeit sind unter anderem unsere Sommerschule für Doktoranden und unser Mitwirken in internationalen Forschungsnetzwerken wie dem DAAD Netzwerk From Extreme Matter to Financial Markets zu nennen. Darüber hinaus bieten wir ein Gastprofessorenprogramm an, das es uns ermöglicht weltweit führende Wissenschaftler an unserem Institut willkommen zu heißen.

Unsere besondere Position innerhalb dieser Forschung wird auch durch die Veröffentlichung zweier wissenschaftlicher Journale unterstrichen - dem Journal of Economic Dynamics and Control und dem Mathematics and Financial Economics. Außerdem sind unsere Forscher in vielen Redaktionen führender wissenschaftlicher Zeitschriften vertreten.

Wir betrachten die Lehre als einen fundamentalen und wesentlichen Bestandteil erfolgreicher Forschung. Aus diesem Grund haben wir einen Masterstudiengang in Quantitative Economics entwickelt, der die Grundlage für das erfolgreiche Graduiertenkolleg BiGSEM bildet. Darüber hinaus ist das IMW maßgeblich am Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik beteiligt, der unter Anderem eine sehr gute Ausbildung im Bereich Finanzmathematik bietet.