Leitbild

Das Institut für Mathematische Wirtschaftsforschung hat in dem vergangenen Jahrzehnt eine grundlegende Umstrukturierung erlebt. Getreu seinen mathematischen Wurzeln hat es sich selbst neu definiert und sich neuen Forschungsfeldern und Kooperationen geöffnet.

Das Ziel ist dabei immer gleich geblieben: Das IMW versteht sich als eines der führenden europäischen Forschungsinstitute im Bereich der (mathematischen) Wirtschaftstheorie. Es ist das Zentrum für neue Entwicklungen und innovative Visionen innerhalb der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung und den verwandten Themenfeldern. Wir glauben, dass mathematische Sprache und Modellierung in allen Sozialwissenschaften äußerst nützlich sein kann und fördern deshalb interdisziplinäre Forschung in diesen Bereichen.

Lehre ist die Basis einer erfolgreichen Forschung. Das IMW und seine benachbarten Fakultäten bieten eine exzellente, international ausgerichtete Ausbildung vom Bachelor bis zur Promotion. Eine exzellente Ausbildung in quantitativer Wirtschaftstheorie sowie eine fundierte Ausbildung für Doktoranden bilden die Grundlage für erfolgreiche Forscher auf dem internationalen Markt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Institut sind für die forschungsorientierten Masterstudiengänge in Quantitative Economics und Wirtschaftsmathematik, die die Grundlage für ein erfolgreiches Doktorandenprogramm in Finanzmathematik und Wirtschaftswissenschaften bilden, verantwortlich. Unser Doktorandenprogramm BiGSEM ist eng mit herausragenden Institutionen weltweit verbunden, sodass unsere Studenten die Möglichkeit haben, einige Zeit im Ausland in Paris, Amsterdam, Peking, Warwick oder Princeton zu verbringen.