Qualifizierungsangebote

+Veranstaltungen zu Promotionsstipendien

Die Stipendien der Begabtenförderungswerke sind eine Möglichkeit der Finanzierung einer Promotion. Das Service Center für den wissenschaftlichen Nachwuchs bietet regelmäßig einmal im Semester Informationsveranstaltungen an, in denen die wichtigsten Stipendienorganisationen, deren Förderung und das Bewerbungsverfahren vorgestellt werden. Ergänzt wird dieses Format durch zusätzliche Workshops, in denen konkret an den Bewerbungen für ein Stipendium gearbeitet wird.

Die aktuelle Ankündigung finden Sie auf den Veranstaltungsseiten des Service Centers für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

+Workshops "Vom Forschen zum Schreiben"

Das Schreiblabor der Universität Bielefeld bietet in regelmäßigen Abständen für Promovierende und Forschende Workshops zum Schreiben umfangreicher wissenschaftlicher Arbeit an, die den Gesamtprozess des Schreibens in den Blick nehmen, Hilfestellung bei der Strukturierung von Material und Gedanken und der Arbeits- und Zeitplanung geben.

Die aktuellen Termine finden Sie auf den Veranstaltungsseiten des Schreiblabors.

Workshops zum Schreiben in englischer Sprache
Das Workshopangebot "Writing in English" des Schreiblabors bietet Promovierenden und PostDocs Unterstützung und Austauschmöglichkeiten zum Schreiben und Vorbereiten wissenschaftlicher Veröffentlichungen in englischer Sprache. Wegen der sehr unterschiedlichen Publikations- und Textkulturen in den Disziplinen wird jährlich ein Workshop für Forschende in Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften und für Forschende in Natur-, Lebens- und Technikwissenschaften angeboten.

Die aktuellen Termine finden Sie auf den Veranstaltungsseiten des Schreiblabors.

+Fortbildungen zur Hochschullehre

Das Team Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung des Zentrums für Lehren und Lernen (ZLL) bietet eine Reihe von Qualifizierungsprogrammen sowie Einzelberatung für Lehrende an. Mit dem Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre können alle in der universitären Lehre tätigen Wissenschaftler_innen ein berufsbegleitendes Fortbildungsprogramm belegen.

Für Promovierende und Postdocs führt das Schreiblabor außerdem regelmäßig die Fortbildung "Forschen - Schreiben - Lehren" durch, in welcher das Lehren wissenschaftlichen Schreibens im Zentrum steht.

+Thementag "Promoviert - und dann?"

Der Thementag richtet sich an Promovierte und Postdocs und widmet sich einmal jährlich durch verschiedene Veranstaltungsformate der Frage, wie es nach der Promotion weiter gehen soll. Referent_innen aus wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Berufsfeldern berichten von ihren Erfahrungen und diskutieren wichtige Aspekte der individuellen Karriereplanung nach der Promotion.

Die aktuelle Ankündigung finden Sie auf den Veranstaltungsseiten des Service Centers für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

+Personalentwicklungsprogramm für Forschende
      und Lehrende (PEP)

Die Seiten des PEP versammeln das umfangreiche Qualifizierungsangebot für Wissenschaftler_innen in den Bereichen Forschung und wissenschaftliches Arbeiten, Lehre und E-Learning, Führung und Teamarbeit, Karriere, Internationalisierung und Sprachen sowie Chancengleichheit und Vielfalt. Die Veranstaltungen stehen allen Forschenden und Lehrenden der Universität offen und ermöglichen den Erwerb sowohl wissenschafts- als auch berufsbezogener Kompetenzen.

Hier geht es zu den aktuellen Veranstaltungen des PEP.

Fachspezifische Qualifizierungsangebote
Die verschiedenen Promotionsstudiengänge und Promotionsprogramme der Universität verfügen ebenfalls über ein eigenes Qualifizierungsprogramm, das Seminare und Workshops zu fachspezifischen Kompetenzen und Soft Skills beinhaltet. Nähere Informationen erhalten Sie auf deren Webseiten.

NachwuchsAktuell

19.10.2017
Der NachwuchsNewsletter 05/2017 ist erschienen und hier erhältlich.