Forschungsstelle Biographische Religionsforschung

In der Forschungsstelle Biographische Religionsforschung werden empirische Forschungsprojekte durchgeführt, die eine große Bandbreite religiöser Orientierungen, religiöser Stile und Einstellungen in verschiedenen Altersgruppen in den Blick nehmen. Die Analyse von Kinderzeichnungen, Studien zu Jugend und Religion oder die Studie zu Konflikt-Mediation im Klassenzimmer waren ebenso Teil der bisherigen Forschung wie auch die Dekonversionsstudie und die Studie zur Semantik und Psychologie von Spiritualität, die jeweils kulturvergleichend in den USA und in Deutschland durchgeführt wurden, sowie die 2015 abgeschlossene Studie zu Xenosophie und Religion in Deutschland.

Unsere aktuelle Forschung hat einen speziellen Fokus auf die Langzeituntersuchung individueller Entwicklung von Religiositäten, Spiritualitäten und Weltanschauungen in den USA und Deutschland. Unsere Teams an der Universität Bielefeld und an der University of Tennessee at Chattanooga arbeiten mit viel Zeit und Energie an diesem neuen Forschungsprojekt.

Im Hinblick auf Methoden profitieren wir sehr von unseren zurückliegenden Projekten und verwenden die neuen, verbesserten Versionen unserer Forschungsdesigns und Instrumente; diese beinhalten eine Kombination (Triangulierung) von quantitativen Forschungsstrategien mit qualitativen Methoden, basierend auf biographischen Interviews.

Blog

    Weitere Meldungen