Center for Interdisziplinary Research
 
 

Philosophie des Geldes

Termin: 2. - 3. November
Leitung: Prof. Dr. Otthein Rammstedt (Bielefeld)

Vom 2. bis 3. November 2000 fand im ZiF unter Leitung von Prof. Dr. Otthein Rammstedt, Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld, ein international besetztes Kolloquium zur "Philosophie des Geldes" statt. Anlaß gab das 100jährige Jubiläum des Erscheinens von Georg Simmels gleichnamigem Werk im Dezember 1900, eines Buches, das zum Klassiker der Kulturwissenschaften wurde. Persönliche Bemerkungen von Georg Simmels Enkel, Prof. Dr. Arnold Simmel, zur Familiengeschichte sowie Überlegungen des Leiters der Veranstaltung zu dem Anliegen, das Simmel in seiner Philosophie des Geldes im Blick auf das Verhältnis von Wert, Geld und Individualität verfolgte, bildeten den Auftakt des Kolloquiums. Die weiteren Beiträge der Tagung machten zum einen die aktuell noch zunehmende Bedeutung von Simmels meistdiskutiertem Werk für die Untersuchung ökonomischer, soziologischer und kulturwissenschaftlicher Probleme der Funktion des Geldes im Zeichen von "Globalisierung" und "Plastikgeld", zum anderen für ästhetische Fragestellungen zum Verhältnis von Geld, Kunst und Sinnlichkeit deutlich. Zum anderen widmeten sie sich zentralen theoretischen Begriffen wie "Wert", "Tausch" und "Lebensstil", die Simmel in seinen Perspektiven auf die Moderne entwickelte, und den methodischen Voraussetzungen, unter denen er seine Betrachtungen anstellte.
Im Rahmen des Kolloquiums hielt Prof. Dr. Wilhelm Hankel (Frankfurt) im Vortragssaal des ZiF einen öffentlichen Abendvortrag mit dem Titel: Der Prophet gilt nichts in der eigenen Zunft. Zum 100. Geburtstag von Georg Simmels Philosophie des Geldes.
Die Beiträge des Kolloquiums werden in einem Sammelband veröffentlicht, der 2001 im Suhrkamp Verlag erscheint.

Teilnehmende Natalia Cantó-Milà (Bielefeld), Ute Faath (Karlsruhe), Gregor Fitzi (Heidelberg), Klaus Frerichs (Horneburg), Uta Gerhardt (Heidelberg), Pierre B. L. Guillet de Monthoux (Stockholm), Wilhelm Hankel (Frankfurt am Main), Claude Javeau (Brüssel), Hyun-Suk Kim (Bielefeld), Jacques Leenhardt (Paris), Christian Papilloud (Bielefeld), Daniela Alina Plewe (Berlin), Claudia Portioli (Reggio Emilia), Freddy Raphael (Straßburg), Gert Schmidt (München), Johannes Schmidt (Oestrich-Winkel) Arnold Simmel (Cummington, MA), Helmut Steiner (Bielefeld), Bernd Stiegler (Frankfurt am Main), Patrick Watier (Straßburg)



Print
ZiF - Center for Interdisciplinary Research - Homepage > List of ZiF Workshops > 2000 >