Center for Interdisziplinary Research
 
 

Information Theory and some friendly neighbors - ein Wunschkonzert

Konferenz der ZiF:Forschungsgruppe General Theory of Information Transfer and Combinatorics

Termin: August 11 - 15, 2003
Leitung: Rudolf Ahlswede (Bielefeld)

Der Titel dieses Symposiums liegt darin begründet, dass der Forschungsgruppenleiter den teilnehmenden hochkarätigen Gästen den Titel und damit das Thema ihrer Vorträge genau vorgegeben hatte.
Insgesamt nahmen 51 Forscherinnen und Forscher an dem Symposium teil, und es war trotz der für eine Tagung schwierigen klimatischen Bedingungen, die der diesjährige August mit sich brachte, ein voller Erfolg. Die Hauptgebiete, die neben Themen der klassischen Informationstheorie behandelt wurden, waren: Identifikation und gemeinsame Zufälligkeit, Kodierungstheorie, Kombinatorik, Kryptographie und Zahlentheorie, Netzwerke, Philosophie und Konzepte der Information, Quanteninformationstheorie und Statistik.
Der Vortrag von James Massey und anschließende Diskussionen gaben dem Forschungsgruppenleiter den Impuls, die seit langer Zeit offene Frage der Identifikation mit partiellem Feedback noch während der Tagung zu beantworten. Hierüber berichtete er neben anderen Dingen in einem gesonderten Vortrag am Ende der Tagung ('Schlagerparade').



Print
ZiF - Center for Interdisciplinary Research - Homepage > List of ZiF Workshops > 2003 >