Center for Interdisziplinary Research
 
 

Thomas Ley, Prof. Dr.

Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Polizei
Email: thley@t-online.de

Fellow der Forschungsgruppe

 

*15.07.1960 in Bad Neuenahr, verheiratet, ein Sohn. Studium der Soziologie in Aachen, Bielefeld und Frankfurt am Main. Diplom in Soziologie 1987 an der Universität Bielefeld. 1992 Promotion bei Niklas Luhmann. 2004 Habilitation für das Fach Soziologie bei Ulrich Oevermann. 2005 Venia Legendi für Soziologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. 2010 Verleihung der akademischen Bezeichnung „Außerplanmäßiger Professor“.

Seit 1993 Dozent an der Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Polizei, ab 1996 Leiter der Fachgruppe Sozialwissenschaften, ab 2003 stellvertretender Fachbereichsleiter und seit Ende 2009 amtierender Leiter des Fachbereichs.

Seit 2004 Lehr- und Prüfungstätigkeit für die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, die Friedrich-Schiller-Universität Jena, die Donau-Universität Krems (Österreich) und das Amt für Lehrerbildung Hessen.

 

Forschungsschwerpunkte

Methoden hermeneutischer Sozialforschung
Konversations- und Interaktionsanalyse
Krise und Routine
Polizeinotrufkommunikation
Analyse von Erpresserschreiben

 

Projektrelevante Veröffentlichungen der letzten Jahre

 

 

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Vorstandsvorsitzender des Vereins zur Förderung des polizeilichen Fachhochschulstudiums e.V.
Herausgeber der Schriftenreihe der Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (erscheint im Verlag für Polizeiwissenschaft).
Von 2002 bis 2008 Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Objektive Hermeneutik e.V.
Vorsitzender des Vereins Krisenintervention & Notfallseelsorge Meiningen e.V.
Mitwirkung in den Kollegialorganen der Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung



ZiF - Center for Interdisciplinary Research - Homepage > List of ZiF Research Groups > 2010: Communicating Disaster > Fellows >