Center for Interdisziplinary Research
 
 

Heike Egner, Prof. Dr.

Universität Klagenfurt
Email: Heike.Egner@uni-klu.ac.at

Organisation der Forschungsgruppe


Wissenschaftlicher Werdegang

10/2010 – 7/2011 Co-Leiterin des interdisziplinären Forscherjahres „Communicating Disaster“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld
seit 9/2010 Professorin für „Geographie und Regionalforschung“ an der Universität Klagenfurt
2/2010 – 7/2010 Fellow am Rachel Carson Center for Environment and Society, München
SS 2009 Dozentin am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien
10 + 11/2008 Gastdozentin zur „Integrativen Geographie“ am Institut für Geographie der Universität Innsbruck, Forschungsschwerpunkt „Globaler Wandel – regionale Nachhaltigkeit
4/2008 – 3/2009 Vertretung der Professur für „Angewandte Anthropogeographie“ am Lehrstuhl für sozialwissenschaftliche Geographie der Ludwig Maximilians-Universität München
21. Nov. 2007 Habilitation in Geographie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Titel der Habilitationsschrift „Gesellschaft, Mensch, Umwelt – beobachtet. Ein Beitrag zur Theorie der Geographie“
3/2007 – 1/2008 Gastprofessorin für „Humangeographie und Theoretische Geographie “ am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien
WS 2006/2007 Vertretung der Professur „Angewandte Geographie/Anthropogeographie“ in der Abt. Geographie im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel
SS 2006 Vertretung der Professur für „Stadtgeographie“ am Institut für Humangeographie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
12/2000 – 9/2005 Wissenschaftliche Angestellte am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
13. Juli 2001 Promotion in Geographie mit „summa cum laude“. Dissertationsschrift: „Trend- und Natursport als System. Die Karriere einer Sportlandschaft am Beispiel Moab, Utah“. Gutachtende: Prof. Dr. Anton Escher, Geographisches Institut, Universität Mainz Prof. Dr. Bettina Heintz, Institut für Soziologie, Universität Mainz Prof. Dr. Herbert Popp, Geographisches Institut, Universität Bayreuth
2/1997 – 12/2001 Mitarbeiterin in dem DFG-Forschungsprojekt „Wechselwirkungen von Trend- und Natursportarten mit der Gesellschaft und ihre Auswirkungen auf Natur und Umwelt“. Leitung: Prof. Dr. Anton Escher. Förderung des Projekts durch Zentrum für Umweltforschung der Universität Mainz von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.
21. Dez. 1995 Magistra Artium in Publizistik Thema der Abschlussarbeit: „Interviewerfehler in standardisierten Interviews“ Betreuer: Prof. Dr. Hans Mathias Kepplinger
4/1989 – 12/1995 Studium der Publizistik, Geographie und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz


Forschungsinteressen



Auszeichnungen & Fellowships

9/2010 – 5/2011 Fellowship am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld: Forschergruppe Communicating Disaster
2/2010 – 7/2010 Fellowship am Rachel Carson Center, München: Natur als kulturelle Herausforderung
2007 Hans Bobek-Preis der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die Habilitationsschrift „Gesellschaft, Mensch, Umwelt – beobachtet“
2003 Preis für exzellente Lehre des Senats der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
2002 Dissertationspreis der Johannes Gutenberg-Universität Mainz


Neuere relevante Veröffentlichungen



ZiF - Center for Interdisciplinary Research - Homepage > List of ZiF Research Groups > 2010: Communicating Disaster > Organization >