Publikationsreihen

»Islam in der Gesellschaft«

Reihen-Hrsg.: Ceylan, Rauf/Foroutan, Naika/Zick, Andreas

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Die neue Reihe Islam in der Gesellschaft publiziert theoretische wie empirische Forschungsarbeiten zu einem international wie national aktuellem Gegenstand. Der Islam als heterogene und vielfältige Religion, wie aber auch kulturelle und soziale Organisationsform, ist ein bedeutsamer Bestandteil von modernen Gesellschaften. Er beeinflusst Gesellschaft, wird zum prägenden Moment und erzeugt Konflikte. Zugleich reagieren Gesellschaften auf den Islam und Menschen, die im angehören bzw. auf das, was sie unter dem Islam und Muslimen verstehen. Der Islam prägt Gesellschaft und Gesellschaft prägt Islam, weil und wenn er in Gesellschaft ist. Die damit verbundenen gesellschaftlichen Phänomene und Prozesse der Veränderungen sind nicht nur ein zentraler Aspekt der Integrations- und Migrationsforschung. Viele Studien und wissenschaftlichen Diskurse versuchen, den Islam in der Gesellschaft zu verorten und zu beschreiben . Diese Forschung soll in der Reihe Islam in der Gesellschaft zu Wort und Schrift kommen, sei es in Herausgeberbänden oder Monografien, in Konferenzbänden oder herausragenden Qualifikationsarbeiten.

Publikationen

  • Kiefer, M. et al. (2018): "Lasset uns in sha'a Allah ein Plan machen" - Fallgestützte Analyse der Radikalisierung einer WhatsApp-Gruppe
  • Antes, Peter/Ceylan, Rauf (Hrsg.) (2017): Muslime in Deutschland. Historische Bestandsaufnahme, aktuelle Entwicklungen und zukünftige Forschungsfragen
  • Peucker, Mario/Ceylan, Rauf (Eds.) (2017): Muslim Community Organizations in the West. History, Developments and Future Perspectives
[zum Verlag]

 

»Politische Psychologie«

Reihen-Hrsg.: Cohrs, Christopher/Zick, Andreas

VS Verlag für Sozialwissenschaften

In der Reihe "Politische Psychologie" werden wichtige aktuelle Forschungsergebnisse und Diskussionen der Politischen Psychologie in Deutschland und Europa zusammengeführt. Politische Phänomene werden aus psychologischer Perspektive analysiert. Mit dem Ziel, das friedliche Zusammenleben der Menschen innerhalb und zwischen Gesellschaften zu fördern, werden Handlungsansätze für Prävention und Intervention aufgezeigt. Gleichzeitig wird eine Disziplin etabliert, die international längst ein anerkanntes Forschungsfeld ist.

Bisherige/geplante Veröffentlichungen in dieser Reihe auf der Verlagsseite
[zum Verlag]

 

»Deutsche Zustände«

Deutsche Zustände ist der Titel einer kontinuierlich über 10 Jahre hinweg durchgeführten Studie über den Zusammenhang zwischen sozialen und ökonomischen Verhältnissen und der Entwicklung von Vorurteilen gegenüber gesellschaftlichen Minderheiten in Deutschland. Die jährlich veröffentlichten Bände enthalten vornehmlich statistische Analysen, aber auch Essays und Interviews zum Thema. Die Langzeitstudie wurde von einer Forschungsgruppe des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld unter Leitung von Professor Wilhelm Heitmeyer zwischen 2002 und 2011 durchgeführt.

  • Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.): Deutsche Zustände, Folge 1-10. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag (2002-2011)

 

»Konflikt- und Gewaltforschung«

In der 1999 im Juventa-Verlag (Weinheim/München) eröffneten Reihe sollen vorrangig die empirischen Ergebnisse aus den Forschungsprojekten veröffentlicht werden.

  • Dollase, Rainer/Kliche, Thomas/Moser, Helmut (Hrsg.): Politische Psychologie der Fremdenfeindlichkeit. Opfer, Täter, Mittäter (1999)
  • Heitmeyer, Wilhelm/Anhut, Reimund (Hrsg.): Bedrohte Stadtgesellschaft. Soziale Desintegrationsprozesse und ethnisch-kulturelle Konfliktkonstellationen (2000)
  • Strobl, Rainer/Kühnel, Wolfgang: Dazugehörig und ausgegrenzt. Analysen zu Integrationschancen junger Aussiedler (2000)
  • Strobl, Rainer/Würtz, Stefanie/Klemm, Jana: Demokratische Stadtstrukturen als Herausforderung. Stadtgesellschaften im Umgang mit Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit (2003)
  • Hüttermann, Jörg: Das Minarett. Zur politischen Kultur des Konflikts um islamische Symbole (2006)
  • Lynen von Berg, Heinz/Palloks, Kerstin/Steil, Armin: Interventionsfeld Gemeinwesen. Evaluation zivilgesellschaftlicher Strategien gegen Rechtsextremismus (2007)
  • Peter Sitzer: Jugendliche Gewalttäter. Eine empirische Untersuchung zum Zusammenhang von Anerkennung, Missachtung und Gewalt (2009)
  • Böckler, Nils/Seeger, Thorsten: Schulamokläufer. Eine Analyse medialer Täter - Eigendarstellungen und deren Aneignung durch jugendliche Rezipienten (2010)
  • Hüttermann, Jörg: Entzündungsfähige Konfliktkonstellationen. Eskalations- und Integrationspotentiale in Kleinstädten der Einwanderungsgesellschaft (2010)
  • Grau, Andreas/Heimeyer, Wilhelm (Hrsg.): Menschenfeindlichkeit in Städten und Gemeinden (2013)
  • Mansel, Jürgen/Spaiser, Viktoria: Ausgrenzungsdynamiken. In welchen Lebenslagen Jugendliche Fremdgruppen abwerten (2013)

 

»Kultur und Konflikt«

Unter diesem Titel ist 1994 eine Publikationsreihe des Forschungsschwerpunktes im Suhrkamp Verlag erschienen, die von Wilhelm Heitmeyer, Günter Albrecht, Britta Bannenberg, Otto Backes und Rainer Dollase herausgegeben wird.

  • Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.): Das Gewalt-Dilemma. Gesellschaftliche Reaktionen auf fremdenfeindliche Gewalt und Rechtsextremismus (1994/3. Aufl. 1997)
  • Heitmeyer, Wilhelm/Dollase, Rainer (Hrsg.): Die bedrängte Toleranz. Ethnisch-kulturelle Konflikte, religiöse Differenzen und die Gefahren politisierter Gewalt (1996/2. Aufl. 1998)
  • Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.): Bundesrepublik Deutschland: Auf dem Weg von der Konsens- zur Konfliktgesellschaft.
    • Bd. 1: Was treibt die Gesellschaft auseinander? (1997/4. Aufl. 1998)
    • Bd. 2: Was hält die Gesellschaft zusammen? (1997/3. Aufl. 1998)
  • Heitmeyer, Wilhelm/Müller, Joachim/Schröder, Helmut: Verlockender Fundamentalismus. Türkische Jugendliche in Deutschland (1997/3. Aufl. 1998)
  • Heitmeyer, Wilhelm/Backes, Otto/Dollase, Rainer (Hrsg.): Die Krise der Städte. Analysen zu den Folgen desintegrativer Stadtentwicklung für das ethnisch-kulturelle Zusammenleben (1998/2. Aufl. 1999)
  • Sander, Uwe: Die Bindung der Unverbindlichkeit. Mediatisierte Kommunikationin modernen Gesellschaften (1998)
  • Bielefeldt, Heiner/Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.): Politisierte Religion. Ursachen und Erscheinungsformen des modernen Fundamentalismus (1998)
  • Loch, Dietmar/Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.): Schattenseiten der Globalisierung. Rechtsradikalismus, Rechtspopulismus und separatistischer Regionalismusin westlichen Demokratien (2000)
  • Backes, Otto/Albrecht, Günter/Kühnel, Wolfgang (Hrsg.): Gewaltkriminalität - zwischen Mythos und Realität (2001)
  • Heitmeyer, Wilhelm/Soeffner, Hans-Georg: Gewalt. Entwicklungen, Strukturen, Analyseprobleme (2004)