Faculty of
Sociology

LitKom - "richtig einsteigen." mit literalen Kompetenzen

LitKom ist Teil des Programms richtig einsteigen., das StudienanfängerInnen dabei unterstützt, schnell in der Universität anzukommen, soziale Kontakte zu knüpfen und die fachlichen Anforderungen zu verstehen und zu bewältigen.

Im Mittelpunkt von LitKom steht die Stärkung von Lese- und Schreibkompetenzen. Die zentrale Annahme ist: Wenn Studierende im Studium kontinuierlich unter Anleitung und mit (Peer-)Feedback schreiben, profitieren sie doppelt: fachlich durch eine vertiefte Auseinandersetzung mit Studieninhalten und persönlich durch die Stärkung von Lese- und Schreibkompetenzen. Die Fakultät für Soziologie engagiert sich in diesem Programm mit vielfältigen Angeboten, die die Studierenden beim Hineinfinden in die Denk- und Schreibkollektive Soziologie und Politikwissenschaft unterstützen.

Wie wichtig vor allem das Schreiben und eine schreiborientierte Lehre sind, darauf hat auch Niklas Luhmann (1992) aufmerksam gemacht. In seinem Buch "Universität als Milieu" bemerkt er: "Ohne zu schreiben, kann man nicht denken; jedenfalls nicht in anspruchsvoller, anschlussfähiger Weise" (ebd.: 53). In seinem berühmten Zettelkasten findet sich zudem der folgende Zettel:

 

LitKom zielt zum einen darauf, Konzepte für schreiborientierte Lehr-Lernarrangements zu entwickeln, einzusetzen und nachhaltig zu verbreiten. Zum anderen bietet LitKom Trainings- und Beratungsangebote, die sich an den vielfältigen Bedürfnissen der Studierenden orientieren. So liegen Handreichungen und Übungsaufgaben vor, die im Rahmen schriftlicher Arbeiten etwa bei der Themenfindung, der Literaturrecherche, der Formulierung von Outlines oder hinsichtlich der Beachtung formaler Aspekte (z.B. Zitierweise, Erstellung eines Literaturverzeichnisses) nützlich sind. Darüber hinaus werden Workshops zum Schreiben von Essays, Hausarbeiten und Abschlussarbeiten angeboten. Diese richten sich speziell auch an fortgeschrittene Studierende sowie an Studierende im International Track.

 

Ansprechpartner

 

Sprechstunde

Für eine individuelle Beratung zu Themen rund ums wissenschaftliche Lesen und Schreiben stehen Ihnen Sprechstunden offen. Nach vorheriger Terminvereinbarung können Sie Ihre Fragen, z.B. "Wie finde ich passende Literatur für meine Hausarbeit?", "Wie schreibe ich einen Essay?" oder "Welche Strategien eignen sich für ein wirkungsvolles Lesen von Fachtexten?" klären. Darüber hinaus bekommen Sie Hinweise für ergänzende Angebote des Zentrums für Lehre und Lernen (ZLL). Selbstverständlich können Sie auch mehrere Sprechstundentermine wahrnehmen, um beispielsweise den Entstehungsprozess Ihrer Hausarbeit begleiten zu lassen.

 

Literaturempfehlungen

Schreiben im Soziologiestudium. Erfolgreich einsteigen in das Denk- und Schreibkollektiv Soziologie von Torsten Strulik

Gute Hilfestellungen beim Schreiben im Soziologiestudium bietet das Buch "Wissenschaftliches Arbeiten im Soziologiestudium" von Kathrin Leuze und Hella von Unger.

Hilfreiche Tipps für Lehrende bietet Swantje Lahm in ihrem Buch "Schreiben in der Lehre".

 

Aktuelles