Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram

Überblick: Versicherungen

Krankenversicherung

Ganz egal ob Ihr Aufenthalt an der Universität Bielefeld durch ein Stipendium finanziert wird oder ob Sie an der Universität Bielefeld einen Arbeitsvertrag abschließen werden: In Deutschland ist es für alle internationalen ForscherInnen und begleitende Familienmitglieder verpflichtend eine Krankenversicherung abzuschließen.

Eine Krankenversicherung ist immer kostenpflichtig. Jedes Familienmitglied wird über den Hauptversicherten durch dieselbe Familienversicherung abgedeckt. In gesetzlichen Krankenversicherungen entstehen keine zusätzlichen Kosten, in privaten Versicherungen wird für jede Person eine Gebühr berechnet.

Mehr Informationen zur Krankenversicherung finden Sie im Euraxess Portal.

Sind Sie noch durch eine vorherige Krankenversicherung aus einem EU-Land versichert, können Sie alle Leistungen von einer gesetzlichen deutschen Krankenversicherung beziehen, wenn Sie das sogenannte S1-Dokument vorlegen. Dieses Dokument bekommen Sie bei ihrer Versicherung vor Ort. ->Hier bekommen Sie ein paar Informationen zu dem S1-Dokument. In dem Fall ist es nicht gestattet eine zweite Krankenversicherung abzuschließen.

Wenn Sie nur bis zu drei Monaten in Bielefeld bleiben und bereits eine europäische Krankenversicherung haben, können Sie mit der europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) versichert bleiben. Es wird hauptsächlich in Notfällen benutzt, wird aber nicht empfohlen, wenn eine akute Krankheit besteht oder ein längerer Aufenthalt geplant ist.


Zusätzliche Versicherungen

Außer den vorgeschriebenen Versicherungen empfehlen wir außerdem folgende Versicherungen abzuschließen:

+ Reisekrankenversicherung

Wir empfehlen eine Reisekrankenversicherung in ihrem Heimatland abzuschließen, um in ihrem ersten Monat in Deutschland versichert zu sein und eine Versicherungslücke zu vermeiden. Reisekrankenversicherungen gelten nicht als Ersatz für eine gesetzliche deutsche oder europäische Versicherung und werden nicht ausreichen um einen Aufenthaltstitel zu bekommen oder sich an der Universität Bielefeld einzuschreiben.

+ Private Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung gilt nicht für private Unfälle. Je nach Herkunftsland und Art der Forschungstätigkeit kann es auch sein, dass die gesetzliche Unfallversicherung des Heimatstaats während des Deutschlandaufenthalts nicht weitergilt. Zur deutschen gesetzlichen Unfallversicherung hat man unter Umständen keinen Zugang, zum Beispiel, wenn man nicht Arbeitnehmer, sondern Stipendiat ist.

Zur Schließung dieser Lücken des privaten und beruflichen Unfallversicherungsschutzes empfiehlt sich der Abschluss einer privaten Unfallversicherung in Deutschland oder dem Heimatstaat. Der Abschluss einer privaten Unfallversicherung ist grundsätzlich Sache des Forschers selbst. Er kann aber auch freiwillig von einer Forschungseinrichtung oder einem Stipendiengeber unfallversichert werden.

Bei Abschluss einer privaten Unfallversicherung sollte insbesondere auf folgende Punkte geachtet werden:

  • Deckung für Unfälle im Deutschland,
  • Deckung für Unfälle bei Reisen in den Heimatstaat oder in Drittländer,
  • Deckung für Art und Dauer des Forschungsaufenthalts (Vorsicht bei reinen Reiseunfallversicherungen!),
  • Deckung für Arbeitsunfälle, soweit nicht durch eine gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt,
  • Deckung für Unfälle im Rahmen der spezifischen Forschungstätigkeit (zum Beispiel Laborunfälle),
  • Haftungsausschlüsse, zum Beispiel für gefährliche Tätigkeiten oder Sportarten.
+ Haftpflichtversicherung

Wenn man in Deutschland Personen verletzt oder fremdes Eigentum beschädigt, ist man selbst verantwortlich verpflichtet finanziell für den Schaden aufzukommen. Deshalb ist es üblich, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen, die für Schäden haftet, die Sie oder Ihre Familienangehörigen verursacht haben. Obwohl diese Versicherung in Deutschland freiwillig ist, wird Sie vom Großteil der Bevölkerung abgeschlossen. Sie ist auch relativ günstig und kostet nur 6-10 Euro pro Monat.


Bitte melden Sie sich beim Welcome Centre, falls Sie Interesse haben und Adressen von Versicherungsunternehmen in Bielefeld erhalten möchten.

AnsprechpartnerIn:

Sprechstunden
Montag bis Freitag:
10:30 - 11:30
Ort: C5-133

personensuche-IconUnser Team
Welcome Centre Flyer
Wegbeschreibung

International Academics
at Bielefeld University
auf -> Facebook

Veranstaltungen