Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram

Visum und Einreise

Die erste Frage, die Sie so früh wie möglich klären sollten, ist, ob Sie zur Einreise nach Deutschland ein Visum beantragen müssen. Generell gilt, dass Sie ein Visum zur Einreise benötigen, wenn Sie nicht aus einem EU-Land oder EWR-Land stammen und in Deutschland forschen oder lehren wollen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Angehörige von Staaten, mit denen die Europäische Gemeinschaft bzw. die Bundesrepublik spezielle Vereinbarungen getroffen hat.

->   Staatenliste zur Visumspflicht

Allerdings hängt die Frage, ob Sie ein Visum beantragen müssen oder nicht und welche Art von Visum Sie benötigen, nicht allein von Ihrem Herkunftsland ab. Es hängt auch davon ab, wie lange Sie in Deutschland bleiben werden und was der Zweck Ihres Aufenthaltes ist. Setzen Sie sich also frühzeitig mit der Deutschen Botschaft in Ihrem Heimatland in Verbindung, um die für Sie gültigen Visabestimmungen zu klären.

Wichtig:

Egal, ob Sie mit oder ohne Visum einreisen: In Deutschland besteht Meldepflicht, d.h. Sie müssen sich auf jeden Fall nach der Einreise bei dem für Ihren Wohnort zuständigen Einwohnermeldeamt anmelden, wenn Sie länger als drei Monate in Deutschland bleiben. Dies gilt auch für mitreisende Familienangehörige.

 

->

Visumstypen

Bei der Beantragung des Visums müssen Sie Dauer und Zweck Ihres Aufenthalts (z.B. Arbeitsaufnahme, Studium, Forschung) in Deutschland genau angeben. Danach richtet sich die Art des Visums, das Ihnen erteilt wird.


Nationales Visum

Wenn Sie als Forscher oder Gastwissenschaftler nach Deutschland einreisen, sollten Sie in der Regel ein nationales Visum beantragen. Es wird für drei Monate ausgestellt und muss vor Ablauf dieser Gültigkeitsdauer von der zuständigen Ausländerbehörde in Deutschland in einen längerfristigen Aufenthaltstitel (normalerweise in eine Aufenthaltserlaubnis) umgeschrieben werden.


Forschervisum/ §20 AufhG

(für Forscher aus Nicht-EU-Staaten, die einen Aufenthalt von mehr als drei Monaten in Deutschland planen)

Das Forschervisum ist ein Aufenthaltstitel speziell für Forscher aus Nicht-EU-Staaten, die einen Aufenthalt von mehr als drei Monaten in Deutschland planen (§20 AufenthG). Dieser Aufenthaltstitel berechtigt Sie zur Ausführung eines vorher definierten Forschungsvorhabens und zur Ausübung von Tätigkeiten in der Lehre.

Voraussetzung für das Forschervisum ist der Abschluss einer sogenannten Aufnahmevereinbarung mit der Universität Bielefeld. Die Aufnahmevereinbarung wird nach Ihrer Ankunft im Welcome Centre abgeschlossen. Bitte erwähnen Sie bereits bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung, dass Sie ein Forschervisum nach §20 beantragen möchten.

Falls einer der folgenden Punkte auf Sie zutreffen sollte, ist es sinnvoll, ein sogenanntes Forschervisum zu beantragen:

  • Wenn Sie gemeinsam mit Ihrem Ehepartner einreisen wollen, sind mit dem Forschervisum erhebliche Erleichterungen verbunden: Ihrem Ehepartner wird der Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt erheblich vereinfacht, da keine Deutschkenntnisse nachgewiesen werden müssen.
  • Wenn Sie Ihren Aufenthalt in Bielefeld durch ein Stipendium finanzieren, erleichtert dieses Visum das Verfahren zur Beantragung einer Aufenthaltsgenehmigung.
  • Wenn Sie als Teil Ihres Vertrages mit der Universität Bielefeld innerhalb der EU reisen sollten, vereinfacht dieses Visum die Einreisebestimmungen für diese Länder.

Falls keiner dieser Punkte auf Sie zutreffen sollte, können Sie auch weiterhin ein reguläres Visum zur Erwerbstätigkeit beantragen.


Schengen-Visum ("Touristen-Visum")

Wir raten internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern dringend von der Beantragung eines solchen Visums ab, da es nicht verlängert oder für einen anderen Aufenthaltszweck umgeschrieben werden kann. Ein Schengen-Visum wird nur für einen Aufenthalt im Schengen-Gebiet von höchstens 90 Tagen je Sechsmonatszeitraum ausgestellt. Es kann zur einmaligen oder auch mehrmaligen Einreise erteilt werden und richtet sich vor allen Dingen an Geschäftsreisende und Touristen.

Mehr Informationen dazu ->  hier.


Dualvisum

Wenn Sie schon zu Beginn Ihres Aufenthaltes in Deutschland eine Reise in einen anderen Schengen-Staat planen, müssen Sie ein Dualvisum beantragen. Dieses ermöglicht Ihnen einen kurzzeitigen Aufenthalt (bis zu drei Monaten) in den Mitgliedstaaten des Schengen-Abkommens, schon bevor Sie den Aufenthaltstitel in Deutschland erhalten. Für die Beantragung und Ausstellung dieses Aufenthaltstitels müssen Sie mit einer Wartezeit rechnen.




->

Verfahren

Ein Visum beantragen Sie bei der Deutschen Botschaft in Ihrem Heimatland oder bei einem deutschen Konsulat, in dessen Amtsbezirk Sie Ihren Wohnsitz haben oder sich für gewöhnlich aufhalten. Dazu müssen Sie die Unterlagen und Nachweise persönlich einreichen.

// Unterlagen

  • das Antragsformular, das Sie in der Botschaft bzw. im Konsulat kostenlos erhalten
  • einen gültigen Reisepass
  • biometrische Passfotos
  • Nachweis eines konkreten Arbeitsplatzangebots oder einer Betreuungszusage für Forschungstätigkeiten mit genauen Angaben über Aufenthaltszweck und -dauer (z.B. Einladungsschreiben der Universität)
  • Nachweis über den gesicherten Lebensunterhalt (z.B. durch Vorlage des vorläufigen Arbeitsvertrages oder eine Stipendienzusage)
  • einen Reise-Krankenversicherungsnachweis

Nachdem die erforderlichen Unterlagen vollständig eingereicht wurden, überprüft die deutsche Botschaft bzw. das deutsche Konsulat, ob das von Ihnen beantragte Visum die Zustimmung der Ausländerbehörde am deutschen Wohnort erfordert. In der Regel sind internationale GastwissenschaftlerInnen und deren Familienangehörige von einer solchen Zustimmung befreit. Ist dies der Fall, kann Ihnen ein Visum innerhalb von zwei bis drei Wochen ausgestellt werden. Sicherheitshalber sollten Sie aber einen längeren Zeitraum für die Antragstellung einplanen.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Personalausweis bzw. Ihre Identitätskarte für den gesamten Aufenthaltszeitraum gültig ist und beantragen Sie bei einem Aufenthalt über drei Monate hinaus zeitnah nach Ankunft in Bielefeld bei der Ausländerbehörde eine Aufenthaltserlaubnis.

Weitere und ausführlichere Informationen zum Thema Visum finden Sie unter:

->  Auswärtiges Amt

->  Euraxess - Deutschland

 



AnsprechpartnerIn:

Sprechstunden
Montag bis Freitag:
10:30 - 11:30
Ort: C5-133

personensuche-IconUnser Team
Welcome Centre Flyer
Wegbeschreibung

International Academics
at Bielefeld University
auf -> Facebook

Veranstaltungen