Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram

Visumstypen

Bei der Beantragung des Visums müssen Sie Dauer und Zweck Ihres Aufenthalts in Deutschland genau angeben. Danach richtet sich die Art des Visums, das Ihnen erteilt wird.

Nationales Visum

Wenn Sie als Forscher oder Gastwissenschaftler nach Deutschland einreisen, sollten Sie in der Regel ein nationales Visum beantragen. Es wird für drei Monate ausgestellt und muss vor Ablauf dieser Gültigkeitsdauer von der zuständigen Ausländerbehörde in Deutschland in einen längerfristigen Aufenthaltstitel (normalerweise in eine Aufenthaltserlaubnis) umgeschrieben werden.

Forschervisum (für Forscher aus Nicht-EU-Staaten, die einen Aufenthalt von mehr als drei Monaten in Deutschland planen)

Das Forschervisum ist ein neuer Aufenthaltstitel speziell für Forscher (§ 20 AufenthG). Dieser Aufenthaltstitel berechtigt Sie zur Ausführung eines vorher definierten Forschungsvorhaben und zur Ausübung von Tätigkeiten in der Lehre, ganz egal ob Sie einen Arbeitsvertrag abschliessen werden oder ob Sie Ihren Aufenthalt durch ein Stipendium finanzieren. Falls einer der folgenden Punkte aus Sie zutreffen sollte, ist es sinnvoll, ein sogenanntes Forschervisum zu beantragen:

  • Wenn Sie gemeinsam mit Ihrem Ehepartner einreisen wollen, sind mit dem Forschervisum erhebliche Erleichterungen verbunden (Partner von Wissenschaftlern mit Forschervisum müssen keine Deutschkenntnisse nachweisen). Außerdem erleichtert das Forschervisum Ihrem Ehepartner den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt erheblich.

  • Wenn Sie Ihren Aufnthalt in Bielefeld durch ein Stipendium finanzieren, sollten Sie auch ein Forschervisum beantragen, da es die Verfahren zur Beantragung einer Aufenthalsgenehmigung vereinfacht.

  • Wenn Sie einen Vetrag mit der Universität Bielefeld schliessen werden und im Rahmen Ihrer Forschungstätigkeit an Forschungseinrichtungen in anderen europäischen Ländern angestellt sein werden, ist es benfall sinnvoll, ein Forschervisum zu beantragen.

Falls keiner dieser Punkte auf Sie zutreffen sollte, können Sie auch weiterhin ein regulares Visum zur Erwerbstätigkeit beantragen.

Beantragung eines Forschervisums:
Voraussetzung für das Forschervisum ist der Abschluss einer sogenannten Aufnahmevereinbarung mit der Universität Bielefeld. Die Aufnahmevereinbarung wird im International Office abgeschlossen. Unter Vorlage dieser Aufnahmevereinbarung können Sie bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung ein Visum für Forscher beziehungsweise bei der zuständigen Ausländerbehörde eine Aufenthaltserlaubnis "Forscher" beantragen. Bitte wenden Sie sich ans International Office, wenn Sie Fragen zur Aufnahmevereinbarung haben.

Dualvisum

Wenn Sie schon zu Beginn Ihres Aufenthaltes in Deutschland eine Reise in einen anderen Schengen-Staat planen, müssen Sie ein Dualvisum beantragen. Dieses ermöglicht Ihnen einen kurzzeitigen Aufenthalt (bis zu drei Monaten) in den Mitgliedstaaten des Schengen-Abkommens, schon bevor Sie den Aufenthaltstitel in Deutschland erhalten. Für die Beantragung und Ausstellung dieses Aufenthaltstitels müssen Sie mit einer Wartezeit rechnen.

Schengen-Visum

Wir raten internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern dringend von der Beantragung eines solchen Visums ab, da es nicht verlängert oder für einen anderen Aufenthaltszweck umgeschrieben werden kann. Ein Schengen-Visum wird nur für einen Aufenthalt bis zu drei Monaten ausgestellt. Es kann zur einmaligen oder auch mehrmaligen Einreise erteilt werden und richtet sich vor allen Dingen an Geschäftsreisende und Touristen.

AnsprechpartnerIn:

Sprechstunden
Montag bis Freitag:
10:30 - 11:30
Ort: C5-133

personensuche-IconUnser Team
Welcome Centre Flyer
Wegbeschreibung

International Academics
at Bielefeld University
auf -> Facebook

Veranstaltungen