Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram

ERASMUS+ Lehraufenthalte

Mobilität zu Unterrichtszwecken − STA

ERASMUS fördert Lehraufenthalte an europäischen Partnerhochschulen. Die Gastdozentinnen bzw. -dozenten sollen durch ihren Aufenthalt die europäische Dimension der Gasthochschule stärken, deren Lehrangebot ergänzen und ihr Fachwissen Studierenden vermitteln, die nicht im Ausland studieren wollen oder können. Dabei soll die Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen der beiden Partnerhochschulen und der Austausch von Lehrinhalten und -methoden einbezogen werden. Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie fördert die Universität Bielefeld vor allem den Erwerb internationaler Lehrerfahrung junger NachwuchswissenschaftlerInnen.

Der/die Lehrende muss in einem Arbeitsverhältnis mit der Universität Bielefeld stehen (Arbeitsvertrag, Lehrauftrag, Stipendienvertrag).

Minimale Dauer: 2 aufeinander folgende Tage
Höchstdauer: 14 Tage (inklusive An- und Abreise)
Unterrichtsverpflichtung:

  • bei 2-7 Tagen: mindestens 8 Stunden
  • Dauert die Mobilitätsmaßnahme länger als eine Woche, soll die Mindeststundenzahl für unvollständige Wochen proportional zu einer vollen Woche berechnet werden.

 

Folgende Kosten werden als Stückkosten erstattet:

  • Fahrtkosten
  • Aufenthaltskosten

Die Auflistung der genauen Stückkosten finden Sie hier.

 

Voraussetzung Folgende Schritte sind vor und nach dem Aufenthalt einzuleiten!
+Schritte downloaden

Die Beantragung von Dozenturen erfolgt über die ERASMUS-Antragstellung im International Office. Das Formular finden Sie hier. Nachmeldungen sind jederzeit möglich.

Zur Durchführung von Gastdozenturen muss ein Kooperationsabkommen (= Erasmus+ Vertrag) zwischen den beiden Partneruniversitäten abgeschlossen werden.
Zum Abschluss eines Erasmus+ Vertrages siehe hier

Ansprechpartner:

Haben Sie Fragen?
Wir helfen gerne.
personensuche-Icon Kontakt

Austauschkooperationen

Weltweit nach Austauschkooperationen suchen.

Zukünftige Veranstaltungen