Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram

Internationale Partnerschaften:

Zwei Projektarten (wie bisher in Tempus und ALFA) für Projekte

  • mit Staaten der Nachbarschaftsregionen und Beitrittsländern im Westlichen Balkan sowie
  • in Asien, Lateinamerika, den AKP-Staaten und Russland

1. Gemeinsame Projekte

  • Lehrplanentwicklung, gemeinsame Abschlüsse, Entwicklung von Lern- und Lehrmethoden, Fortbildung von MitarbeiterInnen, Qualitätssicherung, Governance, Bologna Tools
  • Institutionelle Reformen

2. Strukturmaßnahmen

  • Reformen auf nationaler Ebene mit Unterstützung der zuständigen Behörden in den Partnerländern (Modernisierung der Hochschulstrukturen und -systeme, Verwaltungsstrukturen, Bologna Policy etc.)

NEU: Integrierte Mobilität für Länder der südlichen und östlichen Nachbarschaftsregionen und Beitrittsländer (ohne Nationale Agentur)

  • Studierende und Personal, in EU/aus EU,
  • Regeln wie "Credit mobility" (max. 12 Monate)
  • Netzwerk nationaler Büros in ENP und Beitrittsländern bleibt bestehen
  • jährliche Aufrufe
  • Dauer zwei bis drei Jahre
  • zentral verwaltet in Brüssel
  • ungefähr 1.000 Projekte in sieben Jahren
  • Konsortium
    • mindestens drei Hochschulen aus drei verschiedenen EU-Mitgliedstaaten/Programmstaaten und
    • mindestens zwei Hochschulen aus jedem im Projekt beteiligten Drittland
Weitere Informationen unter: https://eu.daad.de/KA2/de/

Ansprechpartner:

Haben Sie Fragen?
Wir helfen gerne.
personensuche-Icon Kontakt

Austauschkooperationen

Weltweit nach Austauschkooperationen suchen.

Zukünftige Veranstaltungen