Social IconsfacebookTwitterYouTube KanalInstagram

ERASMUS+ Weiterbildungsaufenthalte

Mobilität zu Fort- und Weiterbildungszwecken - STT

Als eine weitere unterstützende Maßnahme zur Internationalisierung der Hochschulen sind Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von deutschem Hochschulpersonal (Dozentinnen/Dozenten und Verwaltungspersonal) an europäischen Hochschulen möglich. Die Auslandsaufenthalte sollen mindestens eine (= 5 Arbeitstage) und höchstens zwei Wochen (12 Tage) dauern.

Realisierungsmöglichkeiten:

Hospitation in Arbeitseinrichtungen, die der eigenen Arbeitsstelle ähnlich sind, Workshops, Trainings, Sprachkurse oder Teilnahme an einer von einer Partnerhochschule organisierten Staff week. Auf folgender Internetseite sind Staff Weeks europäischer Hochschulen aufgeführt: http://staffmobility.eu
Ziele der Weiterbildung: Neue Erkenntnisse für den eigenen Arbeitsbereich, gegenseitiger Erfahrungsaustausch

Bedingungen:
  • Die Mobilität sollte an Partnerhochschulen der Universität Bielefeld in den 33 förderungsberechtigten Ländern des ERASMUS-Programms stattfinden (28 EU-Staaten sowie Liechtenstein, Norwegen, Island, Mazedonien (FJRM) und die Türkei). Eine Übersicht über die aktuellen Partnerhochschulen finden Sie hier.
  • Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Personalmobilität an einer Hochschule durchzuführen, mit der die Universität Bielefeld keinen Kooperationsvertrag abgeschlossen hat.
  • Der Aufenthalt muss mindestens 5 Tage (ohne Fahrttage) betragen und darf zwei Wochen (12 Tage) nicht überschreiten.
  • Die Kosten für die Reise sowie den Aufenthalt werden aus Mitteln der EU übernommen. Informationen zu den Stückkosten finden Sie hier.
  • An- und Abreistag werden zusätzlich finanziert.
  • Sie müssen Mitarbeiterin/Mitarbeiter an der Universität Bielefeld sein
  • Sie müssen sich selbständig um den Kontakt zur Partnerhochschule kümmern sowie das genaue Trainingsprogramm absprechen; das IO kann bei der Kontaktaufnahme behilflich sein

Auswahlkriterien:

  • Sinnvolle Wahl der Gasthochschule
  • Motivationsschreiben
  • Mehrwert für die eigene Arbeit an der Uni Bielefeld
  • ausreichende Sprachkenntnisse
  • Bereitschaft nach Rückkehr einen Bericht zu schreiben und ggf. bei einer universitätsinternen Veranstaltung der Personalentwicklung einen Erfahrungsbericht zu geben
Die Universität Bielefeld fördert Erasmus-Mobilitäten zur fachlichen und sprachlichen Weiterbildung ihrer MitarbeiterInnen. Der Weiterbildungsaufenthalt findet als Fortbildung unter Weiterzahlung der Bezüge statt.

Folgende Schritte sind vor und nach dem Aufenthalt einzuleiten.

Contact:

Do you have questions?
We're happy to help you.
personensuche-Icon Contact

Exchange Cooperation

Find Exchange Cooperations worldwide on moveonline.

Upcoming Events

Events