Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram

Mobilitätsstipendien

Fulbright-Stipendien

Programme für deutsche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler und HochschullehrerInnen für einen Forschungs- oder Lehraufenthalt an einer amerikanischen Hochschule.

Informationen ->hier.

 

Mobilitätsstipendien für Promovierende

Zur Finanzierung von Forschungsaufenthalten im Ausland, die in Zusammenhang mit einer Promotion an einer deutschen Hochschule stehen, vergibt der DAAD Stipendien für Promovierende aller Fachrichtungen:

Weitere Informationen finden Sie hier

Zur Durchführung einer vollständigen Promotion steht folgendes Stipendienprogramm zur Verfügung:

  • Stipendien für Doktorandinnen und Doktoranden am Europäischen Hochschulinstitut Florenz für die Disziplinen Geschichte und Kulturgeschichte, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaften, Politik

Informationen unter: www.eui.eu

 

Mobilitätsstipendien für Postdocs

Zur Finanzierung von Forschungsaufenthalten im Ausland vergibt der DAAD Postdoc-Stipendien für promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Fachrichtungen; Dauer 3-24 Monate

Informationen unter: www.daad.de

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert seit 2014 mit dem Programm P.R.I.M.E. (Postdoctoral Researchers International Mobility Experience) Forschungsaufenthalte im Ausland mit befristeten Stellen statt Stipendien.

Informationen unter: www.daad.de

Bei der DFG können sich promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Fachrichtungen um ein Forschungsstipendium bewerben, um für die Dauer von 3-24 Monaten ein Forschungsvorhaben im Ausland durchzuführen.

Weitere Informationen ->hier und ->hier.

Bei der Alexander von Humboldt-Stiftung können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, deren Promotion vor nicht mehr als vier Jahren abgeschlossen wurde, für ein Feodor Lynen-Forschungsstipendium bewerben. Mit diesem Stipendium können sie ein selbst gewähltes, langfristiges Forschungsvorhaben (6 bis 24 Monate) an einer Forschungseinrichtung im Ausland durchführen. Der Gastgeber muss dabei ein von der Humboldt-Stiftung bereits geförderter Wissenschaftler im Ausland sein.

Weitere Informationen ->hier.

Die Heinrich Hertz-Stiftung fördert Forschungsaufenthalte von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Nordrhein-Westfalen, die für einen begrenzten Zeitraum ein Forschungsprojekt an einer ausländischen Universität durchführen wollen.

Weitere Informationen ->hier.

 

Mobilitätsstipendien für Promovierende und Postdocs

Im Rahmen der Marie Curie-Maßnahmen im Forschungsprogramm der EU werden Stipendien für Forschungsaufenthalte an einer Einrichtung in einem europäischen Land für erfahrene Forscherinnen und Forscher (abgeschlossene Promotion oder vier Jahre Vollzeit-Forschungserfahrung) bereit gestellt.

Informationen bei der Alexander von Humboldt-Stiftung unter:
www.humboldt-foundation.de/mariecurie

AnsprechpartnerIn:

Haben Sie Fragen?
Wir helfen gerne.
personensuche-Icon Kontakt

Austauschkooperationen

Weltweit nach Austauschkooperationen suchen.