Laborschule
Versuchsschule des Landes Nordrhein Westfalen an der Universität Bielefeld

UniBi-Logo

Laborschule Bielefeld

Versuchsschule des Landes Nordrhein Westfalen an der Universität Bielefeld



Die Laborschule ist seit 1982 assoziiertes und seit 1993 anerkanntes Mitglied im Verbund der UNESCO-Pojektschulen.
Die Erziehungsziele der UNESCO- Projektschulen sind wichtige Bestandteile der Arbeit an der Laborschule. Über unterschiedliche Unterrichtsvorhaben und Projektwochen zu diesen Themen, über direkte Begegnungen von Schulklassen im europäischen Ausland, über Schulpartnerschaften mit Schulen aus Mittelamerika hat die Laborschule ihr spezifisches UNESCO-Profil entwickelt.

Neben den wiederkehrenden Projektwochen und den wechselnden unterrichtlichen Vorhaben in den Jahresplänen der verschiedenen Gruppen gibt es langjährige Bindungen und feste, für alle Schülerinnen und Schüler verbindliche Curriculum- bausteine.

Hervorzuheben sind hierbei:

  • Das im Jahre 2011 fünfundzwanzig Jahre dauernde partnerschaftliche Engagement in Nicaragua. Die Laborschule kooperiert mit der Schule César Jérez in Esteli, indem u.a. Briefe und Bilder ausgetauscht, das Kollegium unterstützt, eine Schulbibliothek aufgebaut und Computer angeschafft wurden. Außerdem hat die Schule dabei geholfen, den Aufbau mehrerer kleiner Landschulen in der Gegend Miraflor zu ermöglichen, aus denen inzwischen einige Kinder dank Stipendien ihre Schulbildung an der Schule César Jérez fortsetzen können. Unterrichtsbausteine, lebendige Kontakte und (seltene) Reisen, vor allem aber die jährlichen Nicaragua-Matinéen in der Schule halten die Partnerschaft lebendig.
  • Das Projekt "Lernen für Europa", im Rahmen dessen der achte oder neunte Jahrgang der Laborschule nach brieflichem Austausch für zwei bis drei Wochen eine Schülergruppe im europäischen Ausland besucht, in den Familien lebt, am dortigen Schulleben teilnimmt und mit den jugendlichen Partner vor Ort gemeinsam Projekte durchführt, die die Lehrkräfte beider Länder zuvor gemeinsam geplant haben. Die europäischen Partnerinnen und Partner besuchen im Anschluss die Laborschule und leben dort für einige Zeit. Die gemeinsame Sprache ist Englisch, die gemeinsamen Themen sind u.a. Jugendkultur, europäische Identität, Gleich- im Anderssein, grenzenlose Umweltprobleme, Eine Welt für alle.

Literatur
Gerd Fischer u.a.: Learning for Europe: Schülerinnen und Schüler unterwegs im Ausland. In: Thurn/Tillmann, LS - Modell für die Schule der Zukunft, S. 143-158

 




Der Internetauftritt zu dieser Druckansicht (mit weiteren Inhalten und insbesondere Impressum): www.laborschule.de

Zum Seitenanfang
Impressum