Oberstufen-Kollegan der Universität Bielefeld
 
 
Blick ins Plenum
OSK
OS von A-Z
Bielefeld University > Oberstufen-Kolleg - Startseite > Besucher/-innen > OS-Aktuell 09 > 2011
  

Termine 2014/15



•  40 Jahre LS/OS
    - Einladung -
     

•  Tag der offenen Tür
    - Programm -

              09.09.2014

•  Demokratiepädagogik-
     Tagung 2014

     05. - 06.09.2014



•  Laufbahnberatung
     Sprechstunden und Zuständigkeiten



Projektunterricht:
     Produkttag SoSe14

      04.07.2014


•  Kooperation des OS
     mit "Trees for Life"

      30.06.2014


•  Terézia Mora liest aus
     "Das Ungeheuer"

      19.06.2014 - 20.00 auf Feld II


•  Kollegiaten pflanzen alte
     Apfelsorten

      22.03.2014


•  Herzlich Willkommen,
     Martin Heinrich!

      03.02.2014


Projektunterricht:
     Produkttag WS13

      31.01.2014


•  Ästhetik-Festival
      12.12.2013


•  Preis für Theaterarbeit
      08.11.2013


•  Delegation am OS
      09.10.2013


•  Eine Stadt in Bewegung
      30.09.2013


Schulverbund - Blick über
     den Zaun: Tagung

      13.- 15.09.2013


•  Gäste aus Weissrussland
      03.09.2013


•  Bucherscheinung -
     Projekt: Unterricht

      01.08.2013


Projektunterricht:
     Produkttag SoSe13

      19.07.2013


•  Ausstellung auf Wich 7
      08.07.2013


 Förderpreise 2013
     05.07.2013


 Abitur 2013
     05.07.2013


•  Besuch aus Südafrika
      19.06.2013


•  Kooperationsprojekt:
      Vier Chilenen am OS

      17.06.2013


•  Von der Schule
     zur Hochschule

      06.05.2013


•  Ein schöner
     Empfang in Lepel!

      05.05.2013


•  Theateraufführung
     -Bitte Wenden!-

      15.04.2013


MdB Heiner Kamp

Besuch im Oberstufen-Kolleg Bielefeld

Am 15.09.2011 besuchte der Bundestagsabgeordnete Heiner Kamp das Oberstufen-Kolleg an der Universität Bielefeld. Angeregt durch die Verleihung des Deutschen Schulpreises 2010 an das Oberstufen-Kolleg interessierte sich der FDP-Politiker für die Lernformen und Leistungen der Versuchsschule. Schon beim Rundgang mit Leitungsmitgliedern des Oberstufen-Kollegs fielen Heiner Kamp die Offenheit des Gebäudes und die dadurch ermöglichten offenen Lernformen auf. Beeindruckt zeigte er sich von den vielen kleinen, selbständig arbeitenden Lerngruppen und den Kommunikationsmöglichkeiten zwischen den Lehrenden.

Aber auch an der besonderen Struktur, in der das Oberstufen-Kolleg als Versuchsschule des Landes NRW mit der Wissenschaftliche Einrichtung kooperiert, zeigte sich Heiner Kamp sehr interessiert, weil innerhalb dieser Struktur Lehrende und Erziehungswissenschaftler gemeinsam in solchen Projekten arbeiten, in denen Lösungsalternativen für aktuelle Probleme des Lehrens und Lernens in der gymnasialen Oberstufe entwickelt, erprobt und evaluiert werden. Dass dabei aktuelle Diskurse in Erziehungswissenschaft und Bildungspolitik aufgegriffen und bearbeitet werden, dokumentierte der Ergebnisbericht des Peer-Review-Verfahrens, der dem FDP-Politiker überreicht wurde. Bei diesem Besuch waren aber weniger die Ergebnisse dieser umfassenden Evaluation des Oberstufen-Kollegs Thema des Gesprächs, vielmehr wollte Heiner Kamp die Sicht der Kollegiatinnen und Kollegiaten auf ihre Schule kennenlernen. Als die Kollegiatin Sylvia Cakar erzählt, dass ihre Freundinnen und Freunde von anderen Schulen neidvoll auf ihre Geschichte aus dem Oberstufen-Kolleg reagieren, fragt der FDP-Politiker, wie denn die regionale Bildungslandschaft von dieser Erfolgsgeschichte profitieren könne, und sprach damit einen wichtigen Punkt an. Denn auch wenn einzelne Projekte aus dem Oberstufen-Kolleg bereits jetzt mit Schulen aus der Region kooperieren und sich an der Lehrerausbildung in der benachbarten Universität beteiligen, besteht eine zentrale Entwicklungsaufgabe des Oberstufen-Kollegs darin, diesen Transfergedanken weiter zu verfolgen. Dies stehe auch in den Empfehlungen des überreichten Gutachtens.

Kröger, Geweke, Cakar, Kamp, Voß, Hahn vor Oberstufen-Kolleg

Von links nach rechts: Kollegleiter Hans Kroeger, Pädagogische Leiterin Michaele Geweke, Kollegiatin Sylvia Cakar, FDP-Bundestagsabgeordneter Heiner Kamp, Organisationsleiter Ian Voß, Wissenschaftlicher Leiter Stefan Hahn