Oberstufen-Kollegan der Universität Bielefeld
 
 
Blick ins Plenum
OSK
OS von A-Z
Universität Bielefeld > Oberstufen-Kolleg - Startseite > Versuchsschule > Ausbildung > Studienfächer > Biologie
  

Termine 2017/18



•  Laufbahnberatung
     Sprechstunden und Zuständigkeiten

•  Infos und Formulare
     für KollegiatInnen



Projektunterricht:
     Produkttag SoSe17

      14.07.2017, 09.00-13.15


Mitgliederversammlung
     Förderverein

      19.06.2017


Projektvorstellung:
     Atlantiküberquerung

      27.04.2017, 18.00, Feld II


Projektunterricht:
     Produkttag WS16

      27.01.2017, 10.00-14.00


•  Einladung zum
     Elternsprechtag

      17.11.2016, 16.00 - 19.00


•  Artur Klinau liest aus:
     "SCHALOM"

      20.09.2016


•  Einladung zum Eltern-
     abend am OS

      13.09.2016, 19.00 auf Feld II


Biologie


Die Biologie hat sich im letzten Jahrhundert tiefgreifend verändert. Heute stehen neben der darwinschen Evolutionstheorie und den Fragen der Vererbung und Entwicklung zwei weitere Bereiche im Vordergrund:
Einerseits ist die Biologie mit der Entdeckung der molekularen Grundlagen des Lebens zu einer technischen Wissenschaft geworden. So durchdringt insbesondere die Gentechnologie prak-tisch alle Bereiche der biologischen Wissenschaft und ihrer Anwendung in Medizin und Land-wirtschaft. Andererseits haben die Umweltprobleme globale Dimensionen angenommen und Fragen nach dem Erhalt einer lebenswerten Umwelt und dem dauerhaften Wirtschaften in ihr (Stichwort "nachhaltige Entwicklung") sind in den Vordergrund gerückt. Hier kann die biologische Ökologie wertvolles Wissen bereitstellen. Die Biologie beschäftigt sich also vom Kleinsten - den biologisch wirksamen Molekülen – bis zum Größten – der Biosphäre – mit einem vielfältigen und vielschichtigen Gegenstand.
Die Motivation, sich mit biologischen Zusammenhängen zu beschäftigen, erwächst bei vielen Menschen aus einer individuellen Beziehung zu Pflanzen und Tieren, für die sie sich interessieren. Biologie als empirische Wissenschaft hingegen beschäftigt sich aber auf einer sachlich-objektiven Art und Weise mit Lebewesen. Trotzdem ist es für eine(n) Biolog(en)in wichtig, sich auch emotionale Zugänge zu Tieren, Pflanzen oder zur belebten Natur zu erschließen.

Aus dem oben Gesagten wird deutlich, dass ein Biologiestudium, auf das das Oberstufen-Kolleg vorbreiten will, zwar nicht auf alle Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit Lebewesen vorbe-reitet, aber dennoch viele Arbeitsfelder eröffnen kann, in denen Kenntnisse über Lebewesen von Bedeutung sind.

Für die Ausbildung im Studienfach Biologie folgt aus dem bisher Gesagten:

Sie kann in der dreijährigen Ausbildung lediglich Teilaspekte des Fachs exemplarisch vorstellen und dabei einen orientierenden Überblick und eine schwerpunktmäßige Einführung in Wissensgebiete, Arbeitsweisen und theoretische Konzepte der Biologie geben.
Dennoch soll eine dem Bildungsziel gemäße Mischung von Theorie und Praxis gefunden werden. Mit Praxis ist die beobachtende analysierende Untersuchung von Lebewesen und ihren Systemen im Freien und im Labor, ebenso wie die praktische Aneignung biologischer Arbeitsweisen gemeint. Beschäftigung mit Theorie bedeutet, die Frage nach der Entstehung der Lebewesen und den Ursachen ihrer Vielfalt sowie die Frage nach Modellen der Wechselwirkung zwischen Lebewesen und ihrer Umwelt zu durchdenken. Theorie bedeutet aber auch einen reflektierten Umgang mit Literatur und Verfahren der Theoriebildung. Dazu gehören die Entwicklung von Erklärungsansätze bei der Auswertung von Versuchsergebnissen oder das experimentelle Prüfen von Hypothesen.

Unter Berücksichtigung der Vorgaben durch das Zentral -Abitur ergeben sich daraus die folgenden Schwerpunkte im Studienfach Biologie:

  • 11.1: Basiskurs Naturwissenschaften (Biologie - Chemie - Physik)
  • 11.2: Physiologie
  • 12.1: Genetik
  • 12.2: Ökologie + anwendungsorientiertes Freilandprobjekt
  • 13.1: Evolutionsbiologie und Stammesgeschichte + Exkursion
  • 13.2: Neuropyhsiologie und Verhaltensbiologie

Detailliertere Informationen über Ablauf und Anforderungen der Ausbildung im Studienfach Biologie können schriftlich angefordert werden, sind aber auch im Internet abrufbar unter:
(Link kommt demnächst)



Wir verteten das Fach Biologie:

  Holger Bekel, Tim Mergelkuhl, Ramona Lau, Felix Rengstorf, Andreas Stockey, Christian Schweihofen, Ingrid Rath-Arnold, Stefanie Henrich