Oberstufen-Kollegan der Universität Bielefeld
 
 
Blick ins Plenum
OSK
OS von A-Z
Universität Bielefeld > Oberstufen-Kolleg - Startseite > Versuchsschule > Ausbildung > Studienfächer > Frauenstudien
  

Termine 2017/18



•  Laufbahnberatung
     Sprechstunden und Zuständigkeiten

•  Infos und Formulare
     für KollegiatInnen



Projektunterricht:
     Produkttag SoSe17

      14.07.2017, 09.00-13.15


Mitgliederversammlung
     Förderverein

      19.06.2017


Projektvorstellung:
     Atlantiküberquerung

      27.04.2017, 18.00, Feld II


Projektunterricht:
     Produkttag WS16

      27.01.2017, 10.00-14.00


•  Einladung zum
     Elternsprechtag

      17.11.2016, 16.00 - 19.00


•  Artur Klinau liest aus:
     "SCHALOM"

      20.09.2016


•  Einladung zum Eltern-
     abend am OS

      13.09.2016, 19.00 auf Feld II


Frauenstudien/Gender Studies

  • Du tanzt gern aus der Reihe?
  • Es nervt Dich, dass in Geschichtsbücher selten von interessanten Frauen die Rede ist?
  • Es regt Dich auf, dass Frauen durchschnittlich weniger Geld verdienen als Männer?
  • Du fragst Dich, ob das Verhältnis der Geschlechter schon immer so war wie es jetzt ist?
  • Du findest es spannend, zu sehen wie Frauen in anderen Kulturen leben?
  • Du würdest gerne etwas verändern?
  • Du liest und diskutierst gern?

Dann solltest Du Dich für das Studienfach FRAUENSTUDIEN bewerben.

An vielen Hochschulen und Universitäten sind in den letzten Jahren Frauenstudiengänge, Geschlechterstudien oder Gender-Studies entwickelt worden - seit Neuestem auch an der Universität Bielefeld.
Einzigartig in der Bundesrepublik gibt es am Oberstufen-Kolleg Frauenstudien als Spezialisierung vor dem Abitur. In den vergangenen Jahren gab es für die Absolventinnen dieses Faches die Möglichkeit, es in einem höheren Semester an der Humboldt Universität in Berlin weiter zu studieren. Wir gehen davon aus, dass auch in Zukunft bei uns erbrachte Studienleistungen in Berlin anerkannt werden und bemühen uns um ähnliche Anerkennungsmöglichkeiten an anderen Universitäten.

Was wird im Fach FRAUENSTUDIEN gemacht?

In diesem Fach kannst Du lernen, die historische und aktuelle Situation von Frauen aus der Gender-Perspektive zu untersuchen und hierzu eigene Fragen und Vorstellungen zu entwickeln.

"Die Themen, die im Laufe der Ausbildung behandelt werden, sind sehr vielseitig. Frau reist praktisch einmal durch alle Zeiten und Länder (nicht ganz, aber fast). Das macht es so interessant und hat mir auch für mich weitergeholfen." (Zitat einer Kollegiatin)

Frauenstudien umfasst die Themen:

  • Sozialisation und Konstruktion von Geschlecht
  • Kulturelle Repräsentation von Gender
  • Arbeit und Geschlecht




Ist Lernen in FRAUENSTUDIEN anders?

"Ich will nicht unbedingt die Welt verändern, aber klar will ich auch nach aussen tragen, was ich hier gelernt habe und auch im Berufsleben später etwas mit Frauen machen." (Zitat einer Kollegiatin)

Frauenstudien versucht, lebendiges Denken, neugieriges Forschen, Erweiterung der eigenen geistigen Fähigkeiten und der Handlungsspielräume zu fördern. Die eigenen Lebenserfahrungen werden wichtig genommen. Anders als sonst wird in Frauenstudien fächerübergreifend gearbeitet, d.h. Themen werden von unterschiedlichen Fachrichtungen her angegangen(z.B. Psychologie, Soziologie, Literatur, Geschichte, Pädagogik etc). Dabei eröffnet das Fach Frauenstudien eine besondere Perspektive auf das zweite Studienfach.

"Am Anfang habe ich gedacht, das wähle ich nicht, da sind die ganzen `Emanzen´ drin.... und dann bin ich da reingekommen und es waren ganz unterschiedliche Frauen da, mit vielen verschiedenen Ansichten." (Zitat einer Kollegiatin)


W
as kann ich mit FRAUENSTUDIEN anfangen?:

Neben der Möglichkeit nach der Ausbildung am OS Frauenstudien oder Gender-Studies an einer Universität weiter zu studieren, bildet Frauenstudien auch eine gute Grundlage für ein Studium in Deinem anderen Studienfach, für das Du aus Frauenstudien heraus eigene Schwerpunkte und Fragestellungen entwickeln kannst. Frauenstudien soll Dich außerdem darin unterstützen, in Deiner Berufs- und Lebensplanung einen eigenen Weg zu finden; auch Kenntnisse, die z.B. in Frauenprojekten nützlich sind gehören deshalb zum Fach.



Wir vertreten das Fach Frauenstudien:

Silvia Bathe, Angela Kemper, Marlene Müller