Oberstufen-Kollegan der Universität Bielefeld
 
 
Blick ins Plenum
OSK
OS von A-Z
Universität Bielefeld > Oberstufen-Kolleg - Startseite > Versuchsschule > Ausbildung > Studienfächer > Künste
  

Termine 2017/18



•  Laufbahnberatung
     Sprechstunden und Zuständigkeiten

•  Infos und Formulare
     für KollegiatInnen



Projektunterricht:
     Produkttag SoSe17

      14.07.2017, 09.00-13.15


Mitgliederversammlung
     Förderverein

      19.06.2017


Projektvorstellung:
     Atlantiküberquerung

      27.04.2017, 18.00, Feld II


Projektunterricht:
     Produkttag WS16

      27.01.2017, 10.00-14.00


•  Einladung zum
     Elternsprechtag

      17.11.2016, 16.00 - 19.00


•  Artur Klinau liest aus:
     "SCHALOM"

      20.09.2016


•  Einladung zum Eltern-
     abend am OS

      13.09.2016, 19.00 auf Feld II


Studienfach Künste

 

Das Studienfach Künste am Oberstufen-Kolleg bietet zu gleichen Teilen an:

  • Kunstpraxis
    (Zeichnung/ Malerei/ Fotografie/ Objektkunst/
    Bildhauerei/ Architektur)
  • Kunstgeschichte und Kunstheorie
SelbstportraitDie Eingangsphase beginnt anhand des Themas "Porträt" mit einer fundierten Einführung in die Ausbildungsbereiche des Studienfaches Kunst am Oberstufen-Kolleg: Zeichnung, Malerei, Fotografie, Kunstgeschichte, etc..
Im 2. Semester folgt der Foto-Kurs, der gleichermaßen Foto-Praxis und Foto- und Medien-Theorie beinhaltet.
Während der Hauptphase (3.-6. Sem.) werden im Studienfach Kunst folgende Schwerpunkte gesetzt, die sich in Theorie und Praxis ergänzen:

Spiegel

Inhalte bzw. künstlerische Schwerpunkte

·      Selbstportrait (Bleistiftzeichnung) und Maske

·      Zeichnung / Malerei: Stillleben und Landschaft

·      Raum und Mensch in Kunstgeschichte
und Kunstpraxis

      (Architektur, Skulptur/ Plastik, Malerei,
Digitale Medien)

·      Tendenzen der Moderne (nach Vorgaben
des Zentralabiturs)sowie der zeitge-
nössischen Kunst und des Designs

Kunstwissenschaftliche Methoden

·        Lektüre von kunstwissenschaftlichen Texten
(z. B. Walter Benjamin, u. a.)

·        Beschreibung von Kunstwerken und
Analyse ihrer Gestaltung als Basis
einer Interpretation

·        Skizzen zum Bildaufbau, zur Farbe und
zum Raum etc. (Architektur, Skulptur/ Plastik, Malerei, Digitale Medien)

 

Die inhaltlich aktuellen Schwerpunkt-Vorgaben der schriftlichen Zentralen Abiturprüfung des Schulministeriums NRW im Fach Kunst können hier eingesehen werden.

Es wird empfohlen, während der Qualifikationsphase ein Praktikum im künstlerischen oder gestalterischen Bereich zu absolvieren.

Hinweis zum Bewerbungsverfahren:

Wir erwarten von den Bewerberinnen Interesse an künstlerischer Praxis, an sprachlicher Auseinandersetzung mit historischer sowie zeitgenössischer Kunst und auch die Bereitschaft zu höherem Arbeitsaufwand.

Es ist in Erweiterung zu anderen Bewerbungsvorgaben erforderlich, zum Bewerbungsgespräch eine Mappe mit 5 bis 10 kunstpraktischen Arbeiten mitzubringen. Die Arbeiten sollten deutliches Interesse an eigenständiger künstlerischer Auseinandersetzung zeigen. Sie sollten auch die Fähigkeit zu naturalistischer zeichnerischer oder malerischer Darstellung von Gegenständen, Menschen, Tieren, Pflanzen oder Landschaft erkennen lassen. Größere oder plastische Werke können auch als Fotos präsentiert werden. Wir haben zur Zeit nicht die Möglichkeit, im Gespräch Filme oder digitale Arbeiten anzusehen.

 
Wir vertreten das Fach Künste:
  

Ellen Thormann, Gerlinde Volland, Titus Gräsel, Gereon Inger