Oberstufen-Kollegan der Universität Bielefeld
 
 
Blick ins Plenum
OSK
OS von A-Z
Universität Bielefeld > Oberstufen-Kolleg - Startseite > Versuchsschule > Ausbildung > Studienfächer > Musik
  

Termine 2017/18



•  Laufbahnberatung
     Sprechstunden und Zuständigkeiten

•  Infos und Formulare
     für KollegiatInnen



Projektunterricht:
     Produkttag SoSe17

      14.07.2017, 09.00-13.15


Mitgliederversammlung
     Förderverein

      19.06.2017


Projektvorstellung:
     Atlantiküberquerung

      27.04.2017, 18.00, Feld II


Projektunterricht:
     Produkttag WS16

      27.01.2017, 10.00-14.00


•  Einladung zum
     Elternsprechtag

      17.11.2016, 16.00 - 19.00


•  Artur Klinau liest aus:
     "SCHALOM"

      20.09.2016


•  Einladung zum Eltern-
     abend am OS

      13.09.2016, 19.00 auf Feld II


Musik


Beschäftigung mit Musik, zu Studium und Berufstätigkeit in diesem Bereich. Es gibt aber zwei wichtige Voraussetzungen:

  1. die Entscheidung, Musik zu einem wirklichen Mittelpunkt des Lernens zu machen,
  2. die Eignung.
musikOb diese Voraussetzungen gegeben sind, ist nicht leicht festzustellen. Sie sind aber wahrscheinlich vorhanden, wenn jemand seit einiger Zeit ein Instrument spielt, regelmäßig übt und entsprechend gut vorspielen kann und gerne und richtig singt. Dies – ein Vorspiel auf einem Instrument und eine Gehörprüfung – wird im Bewerbungsgespräch erwartet; das Vorspiel kann als "Produkt" gelten.

In den Musik-Kursen lernt man zunächst vor allem die Grundlagen der Musiklehre (Tonarten, Rhythmik) und die Grundlagen der Harmonielehre, dazu Notation. Dies erfolgt durch praktische Übungen, bei denen eigenes Erfinden von Musik, auch Improvisation, auf der Grundlage von theoretischen Kenntnissen geübt wird und zu deren Erweiterung führt. Es folgt eine ausführliche Beschäftigung mit Stationen der Musikgeschichte. Dazu gehört auch das Lesen musikwissenschaftlicher Texte. Das verstehende Hören von Musik wird gelernt zusammen mit den Grundlagen musikalischer Analyse und eigenen Gestaltungsversuchen in historischen Stilen.musik1


Das Kennenlernen von Partituren führt zu der Aufgabe, notierte Musik für andere Besetzungen zu bearbeiten, wobei Kreativität gefragt ist. Schließlich rückt auch eine mögliche berufliche Praxis in den Blickpunkt; die Beschäftigung mit dem Musikleben und mit der Musik des 20. Jh. soll zur Orientierung über die eigenen Wünsche und mögliche Tätigkeitsfelder verhelfen.


musik2

Man bekommt einmal in der Woche Einzelunterricht an einem Instrument und kann oft, muß aber dreimal öffentlich vorspielen.

Auch wer Musik nicht als Studienfach wählt, kann im fächerübergreifenden Unterricht an musikalischen Kursen und Projekten teilnehmen. Es gibt weitere Kurse mit wechselnden Themen: über nicht-europäische Musik, über die Verflechtungen von Musik und Gesellschaft, die Wirkung von Musik auf unsere Psyche, Musik und Computer usw. ....


Wir vertreten das Fach Musik:

Manuela Köstner, Georg Rox