Oberstufen-Kollegan der Universität Bielefeld
 
 
Blick ins Plenum
OSK
OS von A-Z
Universität Bielefeld > Oberstufen-Kolleg - Startseite > Versuchsschule
  

Termine 2017/18



•  Laufbahnberatung
     Sprechstunden und Zuständigkeiten

•  Infos und Formulare
     für KollegiatInnen



Projektunterricht:
     Produkttag SoSe17

      14.07.2017, 09.00-13.15


Mitgliederversammlung
     Förderverein

      19.06.2017


Projektvorstellung:
     Atlantiküberquerung

      27.04.2017, 18.00, Feld II


Projektunterricht:
     Produkttag WS16

      27.01.2017, 10.00-14.00


•  Einladung zum
     Elternsprechtag

      17.11.2016, 16.00 - 19.00


•  Artur Klinau liest aus:
     "SCHALOM"

      20.09.2016


•  Einladung zum Eltern-
     abend am OS

      13.09.2016, 19.00 auf Feld II


Kommunikation und Mitbestimmung

Im Übergang von der Schule zur Hochschule – oder auch ins Berufsleben – geht es dem Oberstufen-Kolleg darum, dass junge Erwachsene ihre eigenen Motivationen und Interessen erkennen, entfalten und artikulieren können und ihren Bildungsgang entsprechend mitgestalten. Kommunikation und Mitbestimmung gehören deshalb zu grundlegenden Prinzipien, die gefördert werden und auf denen Unterricht und Schulleben aufbauen. KollegiatInnen sollen sich gegenseitig als Kommunikationspartner ernst nehmen und auch die Gespräche zwischen Lehrenden und KollegiatInnen sollen von gegenseitigem Respekt und Interesse geprägt sein.

Voraussetzung für ein solches Gesprächsklima ist, dass es – wie im sonstigen gesellschaftlichen und politischen Leben – ernsthafte Anlässe zur Beratung und Entscheidung gibt. Solche finden sich im Oberstufen-Kolleg einerseits in der konkreten Gestaltung des Lernens: bei Fach- und Kurswahlen, in der Mitplanung von Kursen und Projekten, bei Absprachen über Leistungsnachweise und Prüfungsarbeiten, bei der Einschätzung und Rückmeldung erbrachter Leistungen.

Andererseits gibt es für die KollegiatInnen und Lehrende eine Vielfalt von Mitwirkungsmöglichkeiten: in regelmäßig tagenden Gremien, die von der Fachkonferenz über die Hauptkonferenz bis zum Wissenschaftlichen Rat die Geschicke der Versuchsschule bestimmen, und in der Interessenvertretung der Kollegiatenschaft, dem „Kollegiatenrat“ (Krat).