Schulleben am Oberstufen-Kolleg

Das Oberstufen-Kolleg ist eine Ganztagseinrichtung. Der Unterricht findet montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 16 Uhr - in einigen Kursen auch bis 17.45 Uhr - statt. Zwischen den Unterrichtseinheiten à 90 Minuten liegt vormittags eine 30-minütige und mittags eine 45-minütige Pause.

 

Rund 600 Kollegiat/-innen besuchen das Oberstufen-Kolleg. Jedes Jahr werden rund 200 Kollegiat/-innen aufgenommen, die aus der Region Bielefeld/Ostwestfalen, zu einem beträchtlichen Teil aber auch aus anderen Bundesländern kommen. In den Wohnheimen des Studentenwerks der Universität Bielefeld stehen 180 Wohnheimplätze zur Verfügung. Die Kollegiat/-innen können wie Schüler/-innen nach dem BAFöG gefördert werden.

 

Das Gebäude

 

Charakteristisch für das Oberstufen-Kolleg ist der Großraum: Auf offenen Unterrichtsflächen - statt in geschlossenen Unterrichtsräumen - können mehrere Kurse in Kleingruppen oder im Plenum gleichzeitig arbeiten. Daneben verfügt das Oberstufen-Kolleg über spezielle Fachräume, Labors für die naturwissenschaftlichen Fächer, Übungsräume für musische Fächer, Computerräume, Werkräume, eine Bibliothek, eine Mediothek, eine Cafeteria, einen Hörsaal für größere Veranstaltungen und Aufführungen und ein Kulturcafe mit einem aktuellen Angebot an Tageszeitungen. Einrichtungen der benachbarten Universität wie Mensa, Schwimmbad, Hochschulsport und Bibliothek können von allen Lernenden und Lehrenden genutzt werden

 

Tutor/innen und Beratung

 

Die Lehrenden des Oberstufen-Kollegs übernehmen jeweils für eine kleine Gruppe von Kollegiatinnen und Kollegiaten die Funktion einer Tutorin bzw. eines Tutors. Das heißt, sie stehen für Beratung und Unterstützung in allen Fragen, die mit der Ausbildung verbunden sind, zur Verfügung. Neben den Tutor/innen und den Laufbahnberater/-innen, die in Fragen der Ausbildung informieren, hat das Oberstufen-Kolleg weitere Beratungsmöglichkeiten: Zwei Schulsozialarbeiterinnen bieten Hilfestellung bei der Lösung unterschiedlichster Probleme.