Oberstufen-Kollegan der Universität Bielefeld
 
 
Blick ins Plenum
OSK
OS von A-Z
Universität Bielefeld > Oberstufen-Kolleg - Startseite
  

Termine 2016/17



•  Laufbahnberatung
     Sprechstunden und Zuständigkeiten

•  Infos und Formulare
     für KollegiatInnen



Projektunterricht:
     Produkttag WS16

      27.01.2017, 10.00-14.00


•  Einladung zum
     Elternsprechtag

      17.11.2016, 16.00 - 19.00


•  Artur Klinau liest aus:
     "SCHALOM"

      20.09.2016


•  Einladung zum Eltern-
     abend am OS

      13.09.2016, 19.00 auf Feld II


Projektunterricht:
     Produkttag SoSe16

      08.07.2016


Neuerscheinung: Projekt-
     didaktik in der Praxis

      01.03.2016


Projektunterricht:
     Produkttag WS15

      22.01.2016


•  Ulla Hahn liest aus:
     "Spiel der Zeit"

      24.11.2015


•  Vortrag: Begegnungen
     am MCC Nairobi

      28.09.2015


•  Bildervortrag: Von
     Sylt zur Zugspitze

      24.09.2015


•  Deutsch-polnische
     Jugendbegegnung am OS

      17.- 21.09.2015


•  Helga Jung-Paarmann:
     Partizipation am alten OS

      04.09.2015


Das Oberstufen-Kolleg

Schule muss zu mündigen Bürgern erziehen

Wenn alles schläft und einer spricht, den Zustand nennt man Unterricht: Mit Sprüchen wie diesem wird gern darüber gelästert, wie an Schulen Stoff vermittelt wird. Wolfgang Emer, promovierter Pädagoge und ehemaliger Kollege aus Bielefeld formuliert seine Vorschläge für eine besseren Unterricht in einem Interview mit dem Straubinger Tageblatt vom 28.01.17. (pdf)
ren

Heimat in der Fremde - KollegiatInnen bringen Flüchlingsthema auf die Bühne

Im Rahmen der Proejektphase zum Abschluss des Wintersemsters 2016 haben KollegiatInnen des Oberstufen-Kollegs in Zusammenarbeit mit der Stadt Bielfeld ein Theaterstück auf ungewöhnliche Art und mit großem Erfolg inszeniert. Kim Schmahl von der NW berichtet in der Ausgabe 28./29.01.17 (PDF)

Achtsame Unterrichtseinstiege im Alltag - ein Gewinn für alle

"Also, wie immer, bevor wir mit der fachlichen Arbeit beginnen ..."
In der konkreten Praxis, die hier am OS evaluiert wurde, stand am Anfang eine informierende Einführungssitzung zu Achtsamkeit. Diese wurde erst nach ein paar Wochen des Kennenlernens angesetzt. Der Lehrende hat dann in der Folgezeit bis auf wenige Ausnahmen jede Unterrichtssitzung mit einer kleinen Übung begonnen. Wichtig dabei, jedes Mal neu wird eine Einladung zum Mitmachen ausgesprochen, es gibt keine Pflicht. Allerdings gilt die Regel, dass jeder die Zeit nutzt, um sich in Ruhe auf die kommende Kurssitzung einzustellen. Die Dauer beträgt in der Regel wenige Minuten. Auch die Übungen sind unterschiedlich, von einer achtsamen Yogaübung im Stehen, über Atemwahrnehmung im Sitzen hin zu einer Klopfübung von Armen und Beinen. Die Intention ist immer, sich selbst und seinen Körper bewusst wahrzunehmen und sich von Vorangegangenem oder noch Kommendem zu lösen, also präsent im gegenwärtigen Augenblick zu sein.
Zum Themenfeld - Achtsame Schule - haben KollegInnen auf der "5. Tagung des Forschungsnetzwerks Achtsamkeit" am 24./25. Nov. 2016 in Berlin folgendes Poster (PDF) vorgestellt und im Anschluss daran am Kongress "Meditation & Wirklichkeit" teilgenommen. (ren)

Ein Hauch von Cannes - Filmdebüt von OS-KollegiatInnen

Bild Ein wenig Cannes-Feeling verspürten die KollegiatInnen Pia Ewers (Drehbuch, Regie u. Schnitt) Daniel Tellez (Kamera u. Grafik) und Ole Wilk (Schauspiel u. Filmmusik) am 8.7.16, als sie um ca. 20.45h im Kino 4 des Cinemaxx vor der Leinwand standen und zu ihrem Film "SMOMBIE" befragt wurden. Dort fand der 41. Filmwettbewerb "UniVideoMagzin" statt, zu dem die Drei mit ihrer Lehrenden Christina Thomas eingeladen waren.

(Foto) Der verantwortliche Dozent der Fakultät Erziehungswissenschaft Fabio Magnifico und seine Mitarbeiter unterstützten die Schnittarbeiten von drei Kolli-Filmen, die im Rahmen des Gh-Pol 64 produziert wurden. Fabio Magnifico war von den Film-Ideen der Kollis begeistert. Ein paar Tage später lud er das Team "SMOMBIE" zum 41. UniVideoMagazin ein. Dort werden zum Ende jeden Semesters die Produkte der Studierenden aus dem Seminar "Vorsicht Dreharbeiten" vorgeführt. Dieses Mal waren neben 16 Kurzfilmen von Studierenden auch Kollegiaten des Oberstufen-Kollegs mit einem Kurz-Spielfilm dabei. In ihrem Film "SMOMBIE" geht es um die Abhängigkeit von mobilen Endgeräten im Alltag und den Verlust der Privatsphäre durch die Bestätigung von AGBs. Wir gratulieren Pia, Daniel und Ole zu ihrem erfolgreichen Filmdebüt! (toa) (Weitere Informationen)

Deutsch-Polnische Jugendbegegnung in Bielefeld

BildIm Rahmen der seit mehr als einem Jahrzehnt bestehenden deutsch-polnischen Kooperation am Oberstufen-Kolleg - mit zwei Begegnungen pro Jahr - ist seit dem 22. September wieder eine Gruppe aus Rzeszów für eine Woche in Bielefeld zu Gast. Untergebracht sind sie von Donnerstag bis Montag im Theodor-Hürth-Haus, einem Haus des Kolpingwerkes in der Nähe des Rathauses.
(Foto) Eingebunden ist die Begegnung in die historisch-politische Bildung im Studienfach Geschichte der 11er- und 12er-Jahrgänge. Am Sonntag gab es z.B. einen ganztägigen Ausflug zum Hermanns-Denkmal in Detmold und in das Freilichtmuseum, sowie am Samstag Führungen durch KollegiatInnen zum neuen Denkmal zur Zwangsarbeit in Bielefeld während des Zweiten Weltkrieges. Im Anschluss besuchte die Gruppe dann den ebenfalls auf dem Johannisberg befindlichen Kletterpark - ein gemeinsames Höhenwagnis. Und vieles weiteres: Kinobesuch, eines Konzerts in der Oetkerhalle etc.
Die Organisatoren der Begegnung in diesem Jahr: Agnieszka Czech-Rogoyska, Dorota Pirga, Erol Acar, Sven Eisenberger, Felix Rengstorf

Versuchsschule und Wissenschaftliche Einrichtung

1974 nahmen Laborschule und Oberstufen-Kolleg ihre Arbeit in der Doppelfunktion als Versuchsschule und Wissenschaftliche Einrichtung auf. Die nordrhein-westfälische Landesregierung richtete diese Schulprojekte parallel zum Aufbau der Universität Bielefeld nach den Vorstellungen des Pädagogen Hartmut von Hentig ein. Das Oberstufen-Kolleg sollte die Sekundarstufe II mit dem universitären Grundstudium in einem neuen vierjährigen Ausbildungsgang verbinden. Ab 2001 erhielt das Oberstufen-Kolleg einen neuen Auftrag und eine neue Ausbildungs- und Prüfungsordnung. Nun sollte es die Ausbildung in der gymnasialen Oberstufe mit Forschung zur Entwicklung der Sekundarstufe II und zum Übergangs zwischen Schule und Hochschule verbinden. 2007 wurde die Versuchsschule dem Ministerium für Schule und Weiterbildung, zugeordnet und damit von der Wissenschaftlichen Einrichtung institutionell getrennt. [... mehr zum Thema]

Die Forschung am Oberstufen-Kollegs erweitert das „Lehrerforscher-Konzept“ (Praxisforschung) durch die Einbeziehung der Evaluation von Lernentwicklungen und von Projekten zur Grundlagenforschung. Die Forschungsthemen umfassen Fragen des selbstständigen Lernens, der fachdidaktischen Innovationen, der Erweiterung der Wege zum Hochschulzugang und der differenzierten Förderung. [... mehr zum Thema]

Archiv

Hier können Sie ältere Beiträge einsehen.


Wir sind eine Logo Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage Wir wurden ausgezeichnet:
Wir machen mit beim Logo Blick über den Zaun Wir sind eine der UNESCO-Projektschulen Logo Unesco-Projektschulen
Unsere Publikationsreihe: TriOS Wir sind eine Partnerschule des Logo Unesco-Projektschulen