Bielefelder Wissenschaftspreis
 
 
Background picture
Background picture
Uni from A-Z
Universität Bielefeld > University > Current news > Bielefelder Wissenschaftspreis
  

Bielefelder Wissenschaftspreis

Im Gedenken an den großen Bielefelder Soziologen Niklas Luhmann verleiht die Stiftung der Sparkasse Bielefeld in enger Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld und der Stadt Bielefeld seit 2004 den Bielefelder Wissenschaftspreis.

Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 25.000 Euro dotiert. Er richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland, insbesondere aus den Gesellschafts-, Sozial- und Lebenswissenschaften. Über die Preisträger entscheidet eine Jury, die sich aus namhaften Persönlichkeiten zusammensetzt.
Den Vorsitz hat Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer (Rektor Universität Bielefeld).

Der Bielefelder Wissenschaftspreis 2014 geht an Prof. Dr. Lorraine Daston (Berlin)


Mit der Preisvergabe zeichnet die Jury eine der weltweit führenden Vertreterinnen des Faches Wissenschaftsgeschichte aus. Die Arbeiten der Preisträgerin haben die Wissenschaftsgeschichte in den letzten Jahrzehnten maßgeblich mitgeprägt. Sie thematisieren insbesondere epistemologische und ontologische Kategorien, die wissenschaftliche Untersuchungen und ihre Standards formen. Neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit wirkt sie in außergewöhnlicher Weise als gleichsam sachkundige wie inspirierende und engagierte Begleiterin des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Kurzvita
  • Geboren am 9. Juni 1951 in Lansing, Michigan / USA
  • Studium der Wissenschaftsgeschichte Harvard und Cambridge/England
  • Promotion in Wissenschaftsgeschichte an der Harvard University (1979)
  • Professuren in Harvard, Princeton, Brandeis, Göttingen, Chicago
  • Seit 1995 Direktorin und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
  • Honorarprofessorin an der Humboldt-Universität Berlin
  • Trägerin des Pfizer Prize of the History of Science Society, des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern und des Orden pour le mérite für Wissenschaften und Künste; Schelling-Preis der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Lichtenberg-Medaille der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
  • Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Akademien, u. a. Fellow der American Academy of Arts and Sciences, korrespondierendes Mitglied der British Academy, Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Die Verleihung des Bielefelder Wissenschaftspreises fand am
4. November 2014 in der Kunsthalle Bielefeld statt. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Kärin Nickelsen (Ludwig-Maximilians-Universität München).

// Bisherige Preisträger des Bielefelder Wissenschaftspreises

  • 2012 der österreichische Psychologe Josef Perner
  • 2010 der deutsche Soziologe Hans Joas
  • 2008 der englische Historiker Quentin Skinner
  • 2006 der amerikanische Rechtsphilosoph Ronald Dworkin
  • 2004 die deutschen Soziologen Renate Mayntz und Fritz W. Scharpf

Ausschreibung für den siebten "Bielefelder Wissenschaftspreis"

Die Stiftung der Sparkasse Bielefeld verleiht 2016 zum siebten Mal den Bielefelder Wissenschaftspreis. Vorschläge für Preisträger aus dem In- und Ausland können bis zum
15. März 2016 eingereicht werden. Die Preisverleihung findet im Herbst dieses Jahres statt.

Weitere Informationen finden Sie -> hier

Die Jury

Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer (Rektor Universität Bielefeld)

Weitere JurymitgliederInnen
Prof. em. Dr. Franz-Xaver Kaufmann
(Universität Bielefeld)

Prof. em. Dr. Dieter Grimm
(Humboldt-Universität zu Berlin)

Prof. Dr. Ulrike Davy
(Geschäftsführende Direktorin des Zentrums für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld)

Prof. Dr. Julia Fischer
(Universität Göttingen)

Dr. Thomas Assheuer
(Wochenzeitung "Die Zeit")


Beratende Mitglieder
Pit Clausen
(Oberbürgermeister Stadt Bielefeld)

Dr. Dieter Brand
(Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bielefeld und ihrer Stiftung)