BI.research
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
  Flagge  English
Universität Bielefeld > Universität > Einrichtungen > Pressestelle > Dokumente > BI.research
  

BI.research - Das Forschungsmagazin der Universität Bielefeld

Bi.research, das Forschungsmagazin der Universität Bielefeld, bringt zweimal im Jahr - in der Regel in Themenheften - allgemeinverständliche und anschauliche Berichte über interessante und wissenschaftlich hochkarätige Forschungsprojekte aus der Universität. Es richtet sich an Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung, Freunde und Sponsoren der Universität, an Absolventen sowie an alle, die Interesse an aktueller Wissenschaft haben.

Mit seiner Zweisprachigkeit, deutsch und englisch, unterstreicht Bi.research die internationale Orientierung der Bielefelder Forschung. Aufwändige Aufmachung und ein modernes Layout machen es zu einem Lesevergnügen der besonderen Art - so wird Wissenschaft lebendig!

Aktuelle Ausgabe

Bi Research Cover

Geteiltes Wissen

Daten sind die Grundlage der Forschung und der Wissenschaft. Welche Konzepte es für den Umgang mit Daten gibt und welche an der Universität Bielefeld gepflegt werden, das ist das Schwerpunktthema der jüngsten Ausgabe von BI.research, dem Forschungsmagazin der Universität Bielefeld.

So teilen sich beispielsweise Forscherinnen und Forscher Daten in einer Datenbank, um Gensequenzen zu entschlüsseln. Eine frei zugängliche Simulationssoftware zeigt, welchen Einfluss politische Entscheidungen auf wirtschaftliche Entwicklungen haben. Und am Exzellenzcluster CITEC wird erforscht, wie Menschen greifen. Allen Projekten ist gemein, dass Daten erhoben werden und von Kolleginnen und Kollegen weiter genutzt werden können. In Wissenschaft und Forschung entstehen dabei Synergien ? geteiltes Wissen eben. Denn so, das ist der Tenor der Bielefelder Forschenden, könnten Kolleginnen und Kollegen die Daten nutzen und sie für ihre eigenen Fragestellungen auswerten. Wissen wird aber auch dort geteilt, wo Forschende etwa ihre Artikel in frei verfügbaren Publikationen veröffentlichen. Auch hier gibt es Ansätze wie etwa die Online-Wissensinfrastruktur OpenAire, die an der Universität Bielefeld mit einwickelt wurde. Das Weiternutzen von Daten hat aber auch Grenzen ? zum Beispiel dort, wo es um Kinder und Jugendliche geht. Darum ist auch Thema, wie Forschende die Daten und so auch ihre Probanden schützen.

->Druckversion per E-Mail bestellen: bi.research@uni-bielefeld.de

->Download als PDF

research_tv


Gesundheits-Interview


Doris Schaeffer erklärt im research_TV-Interview, warum Gesundheitsbildung so wichtig ist. : "In Zukunft werden Menschen ihre eigene Gesundheit managen müssen"





Kontakt

Jörg Heeren
Wissenschaftsredakteur
in der Pressestelle

Telefon:+49 521 106-4199
E-Mail: joerg.heeren@uni-bielefeld.de

Mediadaten

BI.research, das Forschungsmagazin der Universität BIelefeld: zweimal im Jahr allgemeinverständliche und anschauliche Berichte über interessante und wissenschaftlich hochkarätige Forschungsprojekte aus der Universität.
->Mediadaten BI.research Universität Bielefeld

Archiv

Mehr lesen?
Das BI.research Magazin gibt es seit 2006. Alle Ausgaben finden Sie im
->Archiv.

Forschungsmagazin Archiv

Das Magazin "Forschung an der Universität Bielefeld" berichtete seit 1989 in einer für Nichtfachleute verständlichen Weise und in ansprechendem Layout über hervorragende Forschungsleistungen aus allen Fakultäten und Einrichtungen der Universität Bielefeld.
Alle Ausgaben finden Sie im
->Archiv.