H1 - Das Magazin der Universität Bielefeld
 
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Universität > Einrichtungen > Pressestelle > Dokumente > H1 - Das Magazin der Universität Bielefeld
  

H1 - Das Magazin der Universität Bielefeld

Menschen // Themen // Hintergründe

H1, das Magazin der Universität Bielefeld, gewährt Einblicke in unterschiedliche Bereiche der Universität und stellt Menschen vor, die hier studieren und arbeiten. Das Magazin erscheint zweimal jährlich jeweils zu Semesterbeginn und richtet sich an Studierende und Beschäftigte der Universität sowie an Alle, die sich über universitäre Themen auf dem Laufenden halten wollen.

In festen Rubriken, unter anderem Lehre & Campus, Forschung und Internationales, zeichnet die Redaktion ein umfangreiches Bild der Universität. Das Besondere an H1: Die Autoren sind größtenteils Studierende, die durch ihre Mitarbeit die Möglichkeit bekommen, grundlegendes journalistisches Handwerkszeug zu erlernen.

Aktuelle Ausgabe

H1 Cover

analog#digital - Mit Medien leben und arbeiten

Die neue Ausgabe von H1 ist erschienen. Zum 10. Geburtstag des Magazins der Universität Bielefeld beschäftigt sich die aktuelle Ausgabe mit Medien - auf dem Campus, im Studierendenalltag und jenseits der Hörsäle.
Erstmals im Heft: Auf vier Seiten stellt sich die H1-Redaktion vor, die aus Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen besteht.

  • Titelthema: analog#digital - Mit Medien leben und arbeiten
  • Bandinterviews: Sportfreunde Stiller und SDP
  • Lehre & Campus: Im digitalen Seminarraum
  • Jenseits der Hörsäle: Softball an der Universität Bielefeld

Und viele weitere Berichte, Interviews, Porträts und Umfragen.


->Das H1-Magazin liegt kostenlos vor der Mensa und vor dem Westend in der zentralen Universitäts-Halle aus.

->Download der aktuellen Ausgabe als PDF-Dokument

Leseprobe: Ausgewählte Artikel aus der H1 - Ausgabe 2-2016

Mit Medien leben und arbeiten

H1 Cover Laptop, Smartphone oder Tablet? Digitale Medien gehören zum Alltag. Klassische Massenmedien wie Radio, Fernsehen, Magazine, Zeitungen sind aber nicht verschwunden. Die Technik hat sich verändert und es ist etwas dazugekommen. Das H1 hat sich mit dem Stichwort Medienwandel beschäftigt:

  • Aus alt mach digital: Seit zwanzig Jahren existiert an der Universität Bielefeld ein fachlich geführtes Archiv. In dieser Zeit hat sich viel geändert.
  • Kommentar: Heute schon gelikt?
  • Umfrage: Welches Emoji nutzt du am liebsten?
  • Campus-Medien: Campus TV und Hertz 87.9
  • Bandinterviews zur Mediennutzung: Sportfreunde Stiller und SDP

Direkt zum Artikel

Leseprobe: Ausgewählte Artikel aus der H1 - Ausgabe 2-2015

Titelthema: Traumjob, ich komme!

H1 Cover Was ist mir eigentlich wichtig in meinem späteren Job? Ein Haufen Geld, Spaß und Abwechslung, viel Freizeit oder doch der teure Firmenwagen? Möchte ich im Labor arbeiten oder im Büro? Auf der Suche nach dem Traumjob muss man erst mal in sich gehen. Das H1 stellt zwei Absolventen der Universität Bielefeld vor, die erzählen, wie sie ihren Traumjob gefunden haben: Timo Teichler, Moderator bei Radio Bielefeld, und den Physiker Dr. Frank Wittbracht.

Außerdem haben wir Studierende nach ihrem Traumjob befragt: Wie stellt ihr euch euren Traumjob vor und wie arbeitet ihr darauf hin?

Im Anschluss geben die Karriereberater vom Career Service Tipps: Was kann ich machen, wenn ich noch keine Ahnung von meiner beruflichen Zukunft habe? Sie erklären, was Studierende machen können, um sich mit dem eigenen Kompetenzprofil auseinanderzusetzen, und wie auch auf den ersten Blick unscheinbare Nebenjobs zum Karrieresprungbrett werden können.
Von Nora Frei.

Direkt zum Artikel

Kontakt:

Sandra Sieraad
Pressereferentin /
Leitung Pressestelle

Telefon: +49 521 106-4170
E-Mail: sandra.sieraad@uni-bielefeld.de

Mediadaten

Zweimal pro Semester zeichnet H1 ein umfangreiches Bild der Uni, von den Menschen, die hier studieren und arbeiten, und von den Themen, die sie bewegen.
->Mediadaten H1 Universität Bielefeld

Archiv

Mehr lesen?
Das H1 gibt es seit 2006. Alle Ausgaben finden Sie im
->Archiv.