Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram

eLearning / Medien

Informationen zum LernraumPlus und zur Ablösung von Stud.IP

Rundmail an alle Lehrenden vom 05.01.2016

LernraumPlus - Ablösung von Stud.IP durch die neue Lernraumerweiterung

Sehr geehrte Lehrende,

Im Wintersemester 2015/16 wurde im Rahmen des Projekts BIS 3.0: Digitaler Campus erstmalig unser neues zentrales eLearning-System, die "Lernräume", zur Verfügung gestellt. Das System wird seitdem stetig weiterentwickelt.

Jetzt möchten wir Sie über die nächsten großen Schritte bei der Weiterentwicklung der Lernraum- und eLearning-Angebote informieren.

Februar 2016 - Start der Lernraumerweiterung LernraumPlus

Sommersemester 2016 - Parallelbetrieb von Lernraum/LernraumPlus und von Stud.IP

... mit Abschluss des Sommersemester 2016

  • Ende des Produktivbetriebs von Stud.IP (es sind im WiSe 16/17 nur noch lesende Zugriffe möglich)
  • Einstellung des Betriebs der UniMoodle-Plattform
  • Einstellung des Betriebs der PM-Wikis

ab Wintersemester 2016/2017 - nur noch Betrieb von Lernraum/LernraumPlus

Vor der Planung der Lernräume wurde in einer groß angelegten Umfrage erhoben, welche Funktionen aus dem Bereich des eLearning von Lehrenden hier im Haus benötigt und genutzt werden. Die damals von einem Großteil der Lehrenden genannten Funktionen sind heute in den Lernräumen abgebildet.

Um den Anforderungen der Lehre gerecht zu werden, die spezifischer und individueller sind, und nur von kleineren Gruppen der Lehrenden und Studierenden benötigt werden, braucht es ein zusätzliches Angebot, das über reine Digitalisierung hinausgeht. Gemeint sind damit Funktionen wie z.B. Onlinetests, Umfragen oder flexible Optionen für Gruppenarbeit, die zwar nicht von der Mehrheit der Lehrenden genutzt werden, dennoch für einige didaktische Formate notwendig sind. Hierfür wird aktuell der auf "Moodle" basierende "LernraumPlus" vom Bereich eLearning/Medien des SLK, dem HRZ und dem BIS-Team im Dezernat ITOrga gemeinsam aufgebaut. Der "LernraumPlus" kann zukünftig für alle eLearning-Anforderungen, die im Lernraum nicht abgedeckt werden können, eingerichtet werden.

Wenn Lehrende in Zukunft also einen "Lernraum" für die digitale Unterstützung ihrer Präsenzlehre einrichten und dabei feststellen, dass sie darüber hinaus auch noch eLearning-Funktionen benötigen, die sie z.B. im Stud.IP kennen und schätzen gelernt haben, können diese selbstständig oder mit Hilfe des TiL-Teams (Technik in der Lehre) in einem an den Lernraum angeschlossenen "LernraumPlus" eingerichtet werden.

eKVV, Lernraum und LernraumPlus bauen funktional aufeinander auf und sind so miteinander verbunden, dass sie mit einem Zugang genutzt werden können. Durch das "single-sign-on" (einmaliges Anmelden an einem der Dienste) ist die bruchlose Navigation zwischen den einzelnen Anwendungen möglich. Die doppelte Pflege von Veranstaltungsdaten in den einzelnen Systemen wird überflüssig, da die Integration mit dem eKVV bestehen bleibt. So können wir das Ziel erreichen, nur ein verlässliches zentrales System zur Unterstützung der Präsenzlehre anzubieten, ohne dass verschiedene Systeme parallel betrieben und gepflegt werden müssen.

Bei Rückfragen rund um das Projekt stehen wir Ihnen gerne unter der Mailadresse elearning@uni-bielefeld.de zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Heike Rakutt und Ingrid Tiemann

Informationen

->Rundmail zur Ablösung von Stud.IP und unimoodle
->Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Weitere Informationen und Downloads werden in Kürze hier veröffentlicht.

Hilfe und Support



Tel.: (0521) 106 12063
Raum: N6-101
->til-team@uni-bielefeld.de

SERVICE