Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Hochschuldidaktik
& Lehrentwicklung
 

Vertiefungsmodul

Lehrprojekt und Lehrreflexion

Gesamtumfang: 70 AE*

Das Vertiefungsmodul besteht aus zwei Elementen: dem Lehrprojekt und dem Lehrportfolio.

Basierend auf dem im Grundlagenmodul und im Methodenmodul erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten entwickeln Sie ein eigenes Lehrprojekt. Nach Abschluss wird eine schriftliche Dokumentation des Lehrprojekts auf unserer Homepage veröffentlicht.

Im Lehrportfolio reflektieren und dokumentieren Sie während des gesamten Verlaufs des Zertifikats für Hochschullehre Ihre eigene Lehre. Zur Reflexion der gesamten Fortbildung stellen Sie als Abschluss einen Auszug aus Ihrem Lehrportfolio (Zertifikatsportfolio) in einer Präsentation vor.


// Überblick Vertiefungsmodul

 

Praxis: Lehrprojekt planen, umsetzen, hospitieren und auswerten (25 AE)

Das Lehrprojekt beinhaltet die lernzielorientierte und studierendenzentrierte Entwicklung oder Weiterentwicklung einer eigenen Lehrveranstaltung.

Das Lehrprojekt wird von Ihnen beforscht nach dem Motto: "turning a teaching problem into a research question". Ausgangspunkt ist eine mit Ihrer Lehre verbundene Problemstellung, für die Sie eine praxistaugliche Lösung erarbeiten, die empirisch evaluiert wird. In diese Handlungsansätze sollten erkennbar grundlegende Erkenntnisse der Hochschuldidaktik systematisch einbezogen werden. Auch im Lehrprojekt werden kollegiale Hospitationen durchgeführt.

Die Ideen für Ihr Lehrprojekt sprechen Sie mit den für das Zertifikat verantwortlichen Mitarbeiter/innen im Team Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung ab. Die Arbeit am Lehrprojekt kann grundsätzlich erst nach Abschluss des Grundlagenmoduls begonnen werden.

 

Workshop: Lehrprojekt reflektieren und weiterentwickeln (7 AE)

Nächste Termine:

16. März 2016
28. September 2016
15.März 2017
(jeweils 10 - 17 Uhr)

Dr. Kerrin Riewerts, Dr. Petra Weiß

In diesem Workshop haben Sie Gelegenheit, im moderierten kollegialen Austausch Rückmeldung zu Ihrem Lehrprojekt zu erhalten und es weiterzuentwickeln. Sie entwickeln gemeinsam Qualitätskriterien für ein nachvollziehbares gelungenes Konzept. Sie sollten diesen Workshop mit einer möglichst konkreten Idee für ein Lehrprojekt besuchen, d.h. Sie reichen uns 14 Tage vorher eine schriftliche Kurzdarstellung ein.

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier.

 

Praxis: Dokumentation und Veröffentlichung des Lehrprojekts (15 AE)

Den Abschluss des Lehrprojekts bildet eine schriftliche Projektdokumentation, die so veröffentlicht wird, dass andere Lehrende darauf zugreifen und Anregungen für ihre eigene Lehre nutzen können. Auf der Website von Lehren & Lernen finden Sie unter Lehrkonzepte aus den Fächern eine Sammlung von Lehrprojekten, die im Rahmen unserer Fortbildungen entstanden sind.

 

Workshop: Arbeiten mit dem Lehrportfolio (5 AE)

Nächste Termine:

06. April 2016
05. Oktober 2016
05. April 2017
(jeweils 10 - 15 Uhr)

Dörte Husmann, Dr. Kerrin Riewerts

In diesem Workshop haben Sie die Möglichkeit, je nach persönlichem Stand Ihrer Ausarbeitung, die Arbeit an Ihrem Portfolio weiter zu führen. Da die Darstellung des eigenen Lehransatzes ein wesentliches Element des Lehrportfolios ist, greifen wir dieses Thema wieder auf. Eine Bestandsaufnahme bietet eine gute Grundlage für die Entwicklung weiterer beruflicher Perspektiven und Arbeitsschwerpunkte.

Zentrale Themen sind:

  • Lehrverständnis und Lehransatz
  • Aufgaben und Rollen in der Lehre
  • Ausblick auf zukünftige Lehrtätigkeiten und Schwerpunkte
  • Möglichkeiten der Nutzung eines Lehrportfolios

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier.

 

Praxis: Erstellen des Lehrportfolios Qualifizierungsdokumentation (18 AE)

Ein Lehrportfolio enthält ausgewählte Dokumente der eigenen Lehrtätigkeit. Hierzu gehört die Darstellung des eigenen Lehrverständnisses, einzelne ausgewertete Lehrveranstaltungen und weitere Beispiele, die einen aussagefähigen Einblick in Ihre Arbeitspraxis geben.

Die Arbeit am eigenen Portfolio soll Sie während der gesamten Teilnahme am Zertifikatsprogramm in doppelter Weise unterstützen: Sie können hier sowohl einzelne Arbeits- und Lernprozesse reflektieren als auch Ergebnisse festhalten und sichern. Die am Ende entstehende Dokumentation Ihrer Lehrpraxis ist nicht nur ein relevanter Teilnahmenachweis, sondern kann als aussagekräftige Zusammenstellung ihrer Lehrkompetenzen auch für zukünftige Bewerbungsverfahren in der Lehre genutzt werden.

Sie erarbeiten während der Teilnahme am Zertifikatsprogramm ein eigenes Lehrportfolio. Hieraus wählen Sie einzelne Dokumente aus und stellen diese für ein Zertifikatsportfolio zusammen, das als Teilnahmenachweis dient.

 

Präsentieren des Zertifikatsportfolios als Abschluss der gesamten Fortbildung

Nächste Termine:

27. April 2016
26. Oktober 2016
26. April 2017
(jeweils 14 - 17 Uhr)

Als Abschluss der gesamten Fortbildung präsentieren Sie Ihr Zertifikats-Portfolio, wenn Sie alles andere für das Zertifikat fertiggestellt haben. Alle aktuellen und ehemaligen Zertifikatsteilnehmer/innen sind zum kollegialen Feedback eingeladen.

 

Anmeldung

Zur Anmeldung zum Workshop »Arbeiten mit dem Lehrportfolio« klicken Sie bitte hier.

Zur Anmeldung zum Workshop »Lehrprojekt reflektieren und weiterentwickeln« klicken Sie bitte hier.

 

* Arbeitseinheiten

SERVICE