Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Hochschuldidaktik
& Lehrentwicklung
 

LehrBar Spezial - Austausch unter Lehrenden

Inverted Classroom - Wege für eine vielfältige und dialogorientierte Lehre

Impuls: Mag. Christian F. Freisleben-Teutscher (langjährige Erfahrungen als Berater, Referent, Journalist und Improvisationstheaterspieler in den Feldern Bildung, Gesundheit und Soziales; seit drei Jahren Mitarbeiter in der Hochschuldidaktik an der FH St. Pölten, wo er auch mit Design Based Research zu ICM forscht)

Termin: 29.06.2017 von 14:00-16:00 Uhr in Raum X-E1-232.

Wie sich das didaktisch innovative Modell des Inverted Classroom Modells (ICM) in allen Studienrichtungen und Lehrveranstaltungsformaten umsetzen lässt.

  • Teilnehmende lernen Grundprinzipien des ICM kennen und in Form von didaktischer Designplanung in die Praxis umzusetzen
  • Teilnehmende beschäftigen sich mit Grundprinzipien von Kompetenzorientierung und können diese dann im ICM anzuwenden
  • Teilnehmende erleben Theorie und Praxis verschiedenster Assessmentformen und wie diese im ICM in Form von formatives sowie praxisorientiertes Assessment implementiert werden können
  • Teilnehmende blicken wertschätzend auf ihre bisherigen Lernerfolge sowie -methoden und entwickeln diese kollaborativ im Workshop weiter

Students as Partners: Ansätze und praktische Tipps für die Zusammenarbeit mit Studierenden in der Planung und Gestaltung von Lehrveranstaltungen und Curricula

Impuls: Dorothe Bach (Associate Director & Associate Professor, Center for Teaching Excellence, University of Virginia)

Termin: 04.07.2017 von 14:00-16:00 Uhr in Raum X-E1-107

Die Rollenverteilung ist in der Regel klar: Lehrende unterrichten - Studierende lernen. Wie wäre es, wenn wir die Aufgabe anders verstehen würden und Lehrende und Studierende miteinander lehrten und lernten? Welche neuen Möglichkeiten würden sich ergeben, wenn wir gemeinsam Module und Lehrveranstaltungen entwerfen würden?

Nach einem Impulsvortrag über das Warum und Wozu von Partnerschaftsinitiativen in der Lehre, werden die Teilnehmenden dazu eingeladen, die obengenannten Fragen zu reflektieren und anhand konkreter Beispeile aus den USA und Großbritannien zu diskutieren. Zusammen werden wir Modelle analysieren, Prinzipen herleiten, Herausforderungen und Chancen besprechen und Ideen für neue Lehr- und Lernkollaborationen generieren, die im deutschen Hochschulsystem fruchtbar werden könnten.

SERVICE