Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Hochschuldidaktik
& Lehrentwicklung

Bewerten von Protokollen

Das Korrigieren und Bewerten von Praktikumsprotokollen ist oft mühselig. Jedoch können Studierende aus einem gut korrigierten Protokoll viel lernen. Hilfreich beim Bewerten ist ein sog. Rubric, eine Bewertungstabelle, die die genauen Bewertungs-Kriterien in Abhängigkeit der einzelnen Kompetenzstufen beinhaltet. Hilfreich einerseits für den Korrigierenden, da er/sie ein dezidiertes Bewertungsschema hat, andererseits für den Studierenden, indem der Rubric ihm bei seiner Selbsteinschätzung und Reflexion unterstützt. LabWrite bietet ein flexibles Rubric an, der an die Anforderungen von PostLab angepasst wurde. Es handelt sich um ein Excel-Arbeitsblatt, das an Ihre Bedürfnisse angepasst werden kann und die Noten des Protokolls errechnet.

Die Bewertung ist eng verknüpft mit dem Bewertungsleitfaden, den die Studierenden unter LabCheck finden. So wissen die Studierenden nach welchen Kriterien bewertet wird und eine objektive Bewertung ist möglich. Wurde ein Kriterium nicht ausreichend erfüllt, kann der Studierende selbstständig im PostLab Abschnitt nach Verbesserungsmöglichkeiten suchen.

Hier findet man die Bewertungstabelle und ein Beispielrubric. Das Excel-Arbeitsblatt ist nur eine Vorgabe und kann je nach Schwerpunkten in den Kriterien oder auch Punktverteilung angepasst werden.
Wichtig: Die Bewertungstabelle immer zusammen mit dem Protokoll zurückgeben, damit die Studierenden die Bemerkungen nachvollziehen können.

Nutzen des Rubric für Studierende: Der Rubric ist inhaltlich an den Bewertungsleitfaden aus LabCheck für Studierenden angebunden. Damit Studenten die Bewertungstabelle als Feedback aufgreifen, sollte

  • die Rückgabe der Bewertungstabelle mit entsprechendem Protokoll vor der Abgabe des nächsten Protokolls erfolgen. Nur so können die Studierenden die Fehler beim nächsten Protokoll vermeiden.
  • Studenten können ihre Reflexion des Feedbacks inklusive Verbesserungsmöglichkeiten zusammenfassen und mit dem nächsten Protokoll abgeben.
  • Studierende könnten gegenseitig ihre Protokolle bewerten, indem sie den Rubric anwenden und ihre Erfahrungen damit kurz zusammenfassen.
  • Das erste Protokoll kann von den Studierenden (untereinander) selbsttätig mithilfe des Rubrics korrigiert werden. Bewertet wird dies nicht, erst die nachfolgenden Protokolle.

SERVICE