Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Das
Schreiblabor

Workshops zum Schreiben für Forschende

Der Workshop "Vom Forschen zum Schreiben"

Sie planen eine intensive Arbeitsphase, in der Sie dem Abschluss Ihrer Dissertation oder einer anderen umfangreichen Forschungsarbeit ein Stück näher kommen möchten? An diesem Punkt kann unser Workshop ein guter Einstieg sein.  Was Sie erwartet, sind zwei Vormittage und zwei Nachmittage, an denen wir den Gesamtprozess des Schreibens umfangreicher wissenschaftlicher Arbeiten in den Blick nehmen und an wichtigen Punkten vertieft einsteigen.

  1. Der Gesamtprozess beim Verfassen umfangreicher wissenschaftlicher Arbeiten
  2. Material und Gedanken im Zusammenhang mit der Fragestellung strukturieren
  3. Schreiben in koordinierten Schritten
  4. Arbeits- und Zeitplanung beim Verfassen umfangreicher wissenschaftlicher Arbeiten

Der Workshop soll Doktorandinnen und Doktoranden der Universität Bielefeld Gelegenheit geben, in einen Austausch über produktive Strategien bei der Bewältigung der umfangreichen Forschungs- und Schreibprojekte zu kommen, mit denen sie aktuell beschäftigt sind. Spielerische Übungen und Erkenntnisse aus der Schreibforschung sowie Konzepte aus der angewandten Schreibdidaktik werden dabei unterstützen, eigene Prozess- und Arbeitserfahrungen zu reflektieren und nutzbar zu machen.

Stefanie Haacke, Magistra Artium (Philosophie, Religionswissenschaft, Kunstgeschichte), FU-Berlin, arbeitet mit Lehrenden, Forschenden und Studierenden an allen möglichen Fragen um das wissenschaftliche Schreiben.

  • Keith Hjortshoj (2010): Writing from A to B. A Guide to Completing the Dissertation Phase of Doctoral Studies. Ithaca: Cornell University.
  • Howard S. Becker (1998): Tricks of the Trade: How to Think about Your Research While You're Doing It (Chicago Guides to Writing, Editing, & Publishing). University of Chicago Press.
  • Howard S. Becker (2008): Writig for Social Scientists. How to Start and Finish your Thesis, Book, or Article. (Chicago Guides for Writing, Editing & Publishing). University of Chicago Press.
  • Paul Silvia (2007): How to Write a Lot. A Practical Guide to Productive Academic Writing. American Psychological Association.

5. & 6. Oktober 2017 (Do + Fr)  9:15-16:00 | Raum X E1-103

Kontakt und Anmeldung: stefanie.haacke@uni-bielefeld.de, Tel. 0521-106-4698.

Workshops zum Schreiben in englischer Sprache

Unsere Workshops zum "Writing in English" bieten Doktorand/innen und PostDocs Unterstützung und Austauschmöglichkeiten zum Schreiben und Vorbereiten wissenschaftlicher Veröffentlichungen in englischer Sprache.

Wegen der sehr unterschiedlichen Publikations- und Textkulturen in den Disziplinen bieten wir jährlich einen Workshop für Forschende in Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften und einen für Forschende in Natur-, Lebens- und Technikwissenschaften.

Workshoptermine:

Referentin: Dr. Vera Zegers (Maastricht)

21. & 22. Februar 2018 | Do. 10.00 s.t. - 17.00h - Fr. 9:30 - 16:30h | Raum X E1-107

Der Workshop behandelt Fragen, mit denen Nachwuchswissenschaftler/innen in Geistes- und Sozialwissenschaften beim wissenschaftlichen Schreiben in der Fremdsprache Englisch erfahrungsgemäß Schwierigkeiten haben. Am Ende des Workshops haben die Teilnehmenden verschiedene Prozessstrategien und Schritte reflektiert und angewandt, die bei der Vorbereitung wissenschaftlicher Publikationen anfallen; daneben haben sie sich mit sprachlichen Konventionen wissenschaftlicher Texte auf Englisch und hilfreichem Vokabular beschäftigt, so dass sie professionellere Texte erstellen können. Thematisiert werden folgende Bereiche:

  • Verschiedene Arbeitsschritte bei der wissenschaftlichen Textproduktion kennen und jeweils geeignete Methoden bewusst anwenden
  • Eigene Ideen logisch strukturiert darstellen
  • Ergebnisse und Meinungen Anderer angemessen und korrekt wiedergeben
  • Adressatengerecht und verständlich formulieren
  • Typische Grammatikprobleme im Englischen erkennen und vermeiden
  • Produktives Textfeedback geben und empfangen
  • Schreibschwierigkeiten kreativ meistern
  • Professionelles Schreiben auf Englisch: hilfreiche Ressourcen

Weitere Themenbereiche können entsprechend der Anliegen der Teilnehmenden behandelt werden.

Der Workshop findet selbstverständlich auf Englisch statt.

Kontakt & Anmeldung

Stefanie Haacke (0521 - 106-4698)

+E-Mail & Anmeldung an Stefanie Haacke

Referentin: Dr. Vera Zegers (Maastricht) 

30. November & 1. Dezember 2017 | Do. 10.00 s.t. - 17.00h - Fr. 9:30 - 16:30h | Raum:  X E1-107

Der Workshop behandelt Fragen, mit denen Nachwuchswissenschaftler/innen in Technik-, Lebens- und Naturwissenschaften beim wissenschaftlichen Schreiben in der Fremdsprache Englisch erfahrungsgemäß Schwierigkeiten haben. Am Ende des Workshops haben die Teilnehmenden verschiedene Prozessstrategien und Schritte reflektiert und angewandt, die bei der Vorbereitung wissenschaftlicher Publikationen anfallen; daneben haben sie sich mit sprachlichen Konventionen wissenschaftlicher Texte auf Englisch und hilfreichem Vokabular beschäftigt, so dass sie professionellere Texte erstellen können. Thematisiert werden folgende Bereiche:

  • Verschiedene Arbeitsschritte bei der wissenschaftlichen Textproduktion kennen und jeweils geeignete Methoden bewusst anwenden
  • Eigene Ideen logisch strukturiert darstellen
  • Ergebnisse und Meinungen Anderer angemessen und korrekt wiedergeben
  • Adressatengerecht und verständlich formulieren
  • Typische Grammatikprobleme im Englischen erkennen und vermeiden
  • Produktives Textfeedback geben und empfangen
  • Schreibschwierigkeiten kreativ meistern
  • Professionelles Schreiben auf Englisch: hilfreiche Ressourcen

Weitere Themenbereiche können entsprechend der Anliegen der Teilnehmenden behandelt werden.

Der Workshop findet selbstverständlich auf Englisch statt.

Kontakt & Anmeldung

Stefanie Haacke (0521 - 106-4698)

+E-Mail & Anmeldung an Stefanie Haacke

SERVICE