Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Das
Schreiblabor

"Forschen - Schreiben - Lehren"

Fortbildung für lehrende (Nachwuchs-)Wissenschaftler/innen

Seit 2004 führt das Schreiblabor regelmäßig die Fortbildung "Forschen - Schreiben - Lehren" durch. Die Fortbildung richtet sich an Doktorand/innen und Postdocs der Universität Bielefeld (und neuerdings auch anderer Universitäten) und umfasst fünf zweitägige Präsenzphasen. Die Teilnehmenden lernen das Workshopkonzept des Schreiblabors zum Schreiben von Studien- und Qualifikationsarbeiten kennen, erproben und reflektieren ein breites Repertoire von Übungs- und Anleitungstechniken zum Schreiben und entwickeln schreibintensive Sequenzen für ihre eigene Lehre im Fach. Im Rahmen der Praxisphase der Fortbildung haben die Teilnehmer/innen Gelegenheit, ihre Konzepte in Workshops für Studierende der Universität Bielefeld praktisch zu erproben.

Bleistifte


Hinweis: Im Jahr 2017 findet "Forschen - Schreiben - Lehren" als interne Weiterbildung "Schreiben in der Lehre" statt und richtet sich vor allem an Beteiligte im Litkom-Projekt.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an swantje.lahm@uni-bielefeld.de

->  Termine der anstehenden Präsenztreffen

Die Präsenztreffen der herannahenden Runde von Forschen - Schreiben - Lehren im Jahr 2017 finden ganztägig donnerstags und freitags an folgenden Terminen statt:

  • 27. + 28. April 2017
  • 18. + 19. Mai 2017
  • 13. + 14. Juni 2017
  • 13. + 14. Juli 2017
  • 14. + 15. September 2017

Räume werden noch bekannt gegeben.

->  Konditionen

  • regelmäßig teilnehmen,
  • eine Lehrveranstaltung schreibintensiv gestalten und durchführen,
  • die in der Fortbildung konzipierte Lehrveranstaltung für die Website des Teams Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung dokumentieren.
  • Für die erfolgreiche Teilnahme gibt es ein kooperatives Zertifikat der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld und des Schreiblabors.

Ziele und größerer Rahmen

Das Schreiben im Studium bietet hervorragende Möglichkeiten, sich die für jede akademische Tätigkeit unverzichtbaren wissenschaftlichen Prozess-, Problemlösungs- und Kommunikationskompetenzen anzueignen und die je disziplinären Praxis- und Kommunikationsformen zu erschließen. Gute Anleitung und Feedback sind unabdingbar, wenn die Lernchancen, die das Schreiben im Studium bietet, produktiv gemacht werden sollen. Deshalb bemüht sich die Universität Bielefeld darum, den wissenschaftlichen Nachwuchs mit Konzepten und Kompetenzen aus der prozessorientierten Schreibpädagogik auszustatten.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern!

->  Kontakt

Das Schreiblabor Räume: X-E1-244 + 235 + 237
  Telefon: 0521/ 106 - 4698 + 12732
     
Universität Bielefeld    
Universitätsstr. 25 E-Mail:  schreiblabor@uni-bielefeld.de
33615 Bielefeld Web: www.uni-bielefeld.de/schreiblabor

SERVICE