Interviews & Features    

 
· Einleitung
· Forschungs- zusammenhang
Das Image von Wissenschaftlern
· Wissenschaftler- Stereotypen im Film
· Der 'Mad Scientist'
· Ergebnisse
· Ausblick
· Das Forschungsteam
· Radio- feature
· Weiterführende Literatur


Überschrift
Bislang existieren nur wenige Studien über die Entstehung bestimmter öffentlicher Images von Wissenschaft und Wissenschaftlern. Obgleich Spielfilme ein sehr breitenwirksames Medium sind, finden Mythen, Schemata und Klischees in der Darstellung von Wissenschaftlern nur wenig systematische Beachtung, es handelt sich also um ein noch weitgehend unentdecktes Feld der PUS-Forschung. Ebenso sind die Schnittstellen zu öffentlichen Images von gegenwärtiger Wissenschaft bzw. von Wissenschaftlern noch weitgehend unerforscht.

Festhalten kann man, dass der Wissenschaft als Institution in allen Umfragen eine hohe Reputation und großes Vertrauen von Seiten der Öffentlichkeit bescheinigt wird. Wie sieht es nun mit dem Image einzelner Personen aus?

Studentinnen des Lehrforschungsprojektes haben in der Bielefelder Innenstadt eine Befragung durchgeführt, die wohl nicht sehr repräsentativ ist, aber einen Vorstellung davon vermittelt, wie das Image von Wissenschaftlern aussieht.

Hören Sie hier einen Ausschnitt mit verschiedenen Meinungen aus der Umfrage:

anklicken zum anhören

Zusammenfassend kann man die folgenden Aussagen festhalten:

Wissenschaftler sind...

  • unbeholfen im Privatleben, haben keinen oder nur einen geringen Bezug zur eigenen Familie
  • schlecht oder nachlässig gekleidet und frisiert
  • ausschließlich konzentriert auf wissenschaftliche Aufgaben, sie sind an nichts anderem als der Lösung ihrer wissenschaftlichen Probleme interessiert
  • realitätsfern, abgedreht
:: Hier erfahren Sie mehr über das Image von Wissenschaftlern in der Öffentlichkeit