Interviews & Features    

 
· Grenzenloser Fußball?
· Fußball und die Moderne
Brüche mit dem Leistungsprinzip
· Organisierte Ungleichheit
· Weltfußball?
· Spiel mit Grenzen
· Methoden und Quellen
· Fragestellungen
· Die Wissenschaftlerin
· Feedback


Überschrift

Wettstreit
Nur die Besten setzen sich durch?
Die Leistungsidee wird vor allem im Sport – und damit auch im Fußball – sozusagen in Reinform verwirklicht. Denn dort geht es ja vor allem um körperliche Leistungen, die mittels Wettbewerben oder Rekorden miteinander verglichen werden. Dem Leistungsprinzip zufolge müsste von allen anderen persönlichen Merkmalen, die eben nicht leistungsbezogen sind, abgesehen
werden. Der Universalismus und die prinzipielle Gleichheit aller Sportler einer Disziplin haben vor allem die Funktion, fehlerfreie Hierarchien bilden zu können. Die Durchsetzbarkeit dieser Grundidee scheint im Sport vor allem wegen der guten Messbarkeit der Leistungen auch einfacher zu sein als in anderen Gesellschaftssystemen.

Und trotzdem haben gerade auch im Fußball zugeschriebene Merkmale eine große Bedeutung: sportliche Leistungen werden häufig mit nationalen oder geschlechtsspezifischen Identitätszuschreibungen verbunden.

:: Fußball - organisierte Ungleichheit

Verantwortlich!Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Marion Müller