Interviews & Features    

 
· Grenzenloser Fußball?
· Fußball und die Moderne
· Brüche mit dem Leistungsprinzip
· Organisierte Ungleichheit
· Weltfußball?
Spiel mit Grenzen
· Methoden und Quellen
· Fragestellungen
· Die Wissenschaftlerin
· Feedback


Überschrift

Diese ersten Beispiele belegen, dass bei der Rekrutierung von Spielern keineswegs nach „den Besten der Welt“ gesucht wird, sondern dass immer auch die Nationalität der Spieler eine Rolle spielt.

Fußball ist kein grenzenloses Spiel und kann es auch gar nicht sein, da die Markierung von Grenzen sowohl für die Herstellung von Mannschaften (wer sollte sonst gegeneinander spielen?), als auch für die Fans als Identifikationsgrundlage notwendig ist.

Diese Grenzziehung kann aber offensichtlich nach wie vor nicht willkürlich erfolgen, sondern muss sich auf bestimmte Traditionen berufen können. Aufgrund der historischen Parallelen der Bildung von Nationalstaaten und der Entstehung des modernen Fußballspiels hat "Nation" diese Funktion übernommen, und es ist derzeit (noch) kein funktionales Äquivalent dafür in Sicht.


:: Worauf basiert die Forschung?

Verantwortlich!Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Marion Müller