Interviews & Features    

 
· Einleitung
Forschungsziele
· Forschungs- methoden
· Nachgefragt - Das Interview
· Jugend ans Netz - So geht es
· Das Projekt stellt sich vor
· Weiterfuehrende Literatur und Links
· Feedback


Das Forschungsziel
Ziel der Forschung im KIB ist die Entwicklung von Qualitätskriterien für Informations-, Kommunikations- und Beratungsangebote im Onlinebereich. Schwerpunkt der Untersuchungen ist eine Analyse informeller Bildungsprozesse in Onlineangeboten für Jugendliche.

Hier werden Zugangs- und insbesondere Nutzungsstrukturen unterschiedlicher Usergruppen vor dem Hintergrund soziodemographischer Faktoren (wie z.B. Geschlecht, Alter, eigener Bildungsstand bzw. Bildungsstand der Herkunftsfamilie) analysiert. Es wird untersucht, inwieweit bestimmte soziale Hintergründe zu Unterschieden und Benachteiligungen bei der Nutzung von Onlineangeboten führen. Vor diesem Hintergrund werden Kriterien für die strukturelle und inhaltliche Gestaltung von Informations-, Kommunikations- und Beratungsangeboten im Onlinebereich entwickelt.

Die Frage von Onlinezugang und -nutzung durch unterschiedliche soziale Gruppen unter den Bedingungen der digitalen Kluft („Digital Divide“ – in bezug auf Information, Kommunikation und Bildung) wird hier unter der Perspektive informeller Bildungsoptionen untersucht, d.h. hier wird erstmalig die Frage gestellt, wie sich informelle Bildungsstrukturen und –benachteiligungen im virtuellen Raum zeigen und welche Auswirkungen sie auf Zugang und Nutzung von bestimmten Bildungsstrukturen haben.



pictureVerantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Dr. Nadia Kutscher