Interviews & Features    

 
· Einleitung
Struktur politischer Diskussionen
· Rhetorische Strategien im Golfkrieg 1991
· Kriegsbefürworter
· Kriegsgegner
· Fazit
· Die Quellen
· Die Autoren
· Feedback




Ausgangspunkt einer kontroversen politischen Diskussion wie der über den Irak-Krieg ist der Umstand, dass ein zu lösendes gesellschaftliches Problem vorliegt und keine Einigkeit darüber besteht, mit welchen Maßnahmen und Mitteln das Ziel einer Problemlösung erreicht werden soll. Im konkreten Fall geht es um die strittige Frage, ob die in der UN-Resolution 1441 geforderte Entwaffnung des Iraks nur durch Anwendung militärischer Gewalt oder auch durch Inspektionen durchgesetzt werden kann. Eine rationale Entscheidung über eine strittige Frage mit Hilfe von Argumentation basiert seit jeher auf der Anwendung bestimmter logischer Schlussmuster, die in relativ präziser Form schon in der Antike von Aristoteles als sogenannte Topoi beschrieben wurden. Dabei spielen insbesondere 5 Schlussmuster eine zentrale Rolle und sie kommen auch in den Diskussionen über den Irak-Krieg immer wieder vor. Und zwar handelt es sich um die Schlussmuster

  • des (zweiseitigen) Konsequenztopos
  • der Analogie
  • der induktiven Erfahrung
  • der Autorität
  • der moralischen Argumentation
  • .
Eine Entscheidung über strittige Fragen mit Hilfe dieser Schlussmuster kann verschiedene Defizite aufweisen. Möglicherweise sind einige der für einen Schluss verwendeten Prämissen sachlich falsch oder bestimmte relevante Prämissen bleiben unberücksichtigt oder aber die Anwendung des Schlussmusters ist inkorrekt. Außerdem kann man beobachten, dass Argumentationen zur Klärung strittiger Fragen durch kommunikative Aktivitäten der Emotionalisierung und verbalen Konfliktaustragung überlagert werden und dass dann politische Positionen als gerechtfertigt erscheinen, die sachlogisch nicht ausreichend begründet sind. Die verschiedenen Defizite betreffen die genannten 5 Schlussmuster in sehr unterschiedlicher Weise und deshalb sollen vorerst nur zwei zentrale Probleme politischer Diskussionen angesprochen werden.

::Zwei zentrale Probleme politischer Diskussionen


pictureVerantwortlich für den Inhalt dieser Seite:
Prof. Dr. Walther Kindt und Dr. Swen Osterkamp