Interviews & Features    

 
· Ein Leben lang derselbe Glaube?
· Das Projekt wird fortgesetzt
Überblick über die Forschungs- methoden
· Die Phase I
· Motive für den Glaubenswechsel – die Vorstudie
· Phase I - Forschungsziele und Methoden
· Erste Ergebnisse der Phase I
· Ergebnisse der laufenden Phase
· Das Projektteam
· Literatur zum Thema
· Feedback


Im laufenden Anschlussprojekt werden die in Phase I bereits erprobten Forschungsmethoden vollständig fortgesetzt.

Befragung ehemaliger Mitglieder aus Kirchen- und Freikirchen

Mit Menschen, die sich vor einiger Zeit von einer religiösen Bindung gelöst haben und deren Glaubensablösung für sie heute noch große Bedeutung hat sowie mit Menschen, die gerade aktuell dabei sind, sich von einer kirchlichen oder religiösen Gemeinschaft zu lösen, führen wir ein umfassendes persönliches face-to-face Interview. Darin können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Erfahrungen mit religiösen Bindungen frei erzählen (narratives Interview). Selbstver-ständlich entscheidet die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer jederzeit selbst, was und wieviel sie oder er berichten möchte. Von dem Gespräch wird eine Höraufnahme gemacht und diese wird anschließend verschriftlicht (transkribiert).

An das zumeist frei erzählende Interviewgespräch schließt sich ein strukturiertes Interview zur Glaubensentwicklung im Lebensverlauf (Leitfadeninterview) an. Dieses Glaubensentwicklungs-Interview dauert ebenfalls rund 1,5 Stunden und enthält beispielsweise Fragen zum Lebensrückblick, zu Werten und Verpflichtungen und religiöse Fragen.

Die mündliche Befragung wird - wie bereits in der ersten Phase - ergänzt durch einen umfangreichen schriftlichen Fragebogen. In diesem Fragebogen, der zu Hause ausgefüllt werden kann, geht es um persönliche Haltungen und Einstellungen sowie um religiöse und politische Fragen.

Befragung von Mitgliedern aus Kirchen und Freikirchen

Mit aktiven Kirchenmitgliedern aus den großen Kirchen, aus freikirchlichen und verschiedenen anderen religiösen Vereinigungen sowie der charismatischen Bewegung führen wir ebenfalls strukturierte Interviews zur Glaubensentwicklung durch. Diese Gespräche werden ebenfalls auf Band aufgenommen und anschließend verschriftlicht.

Auch mit Mitgliedern aus Kirchen, Freikirchen und anderen religiösen Vereinigungen führen wir eine schriftliche Fragebogenaktion durch, in dem es, wie oben erwähnt, um Fragen zu persönlichen Einstellungen sowie um religiöse und politischen Fragen geht.




pictureVerantwortlich für den Inhalt dieser Seite: H. Streib, B. Keller, R.-M. Csöff