Interviews & Features    

 
· Einleitung
· Forschungs- methoden
· Forschungsfragen
· Wirtschaftliche Situation nach der Trennung
Umgang mit wirtschaftlichen Folgen
· Risikogruppen
· Risikofaktoren
· Politische Schlussfolgerungen
· Literatur und Links
· Das Projektteam


Überschrift
Ein weiterer Schwerpunkt der Untersuchung beschäftigt sich mit der Art und Weise, wie die betroffenen Frauen und Männer mit den wirtschaftlichen Folgen einer Trennung umgehen.

  • Unterstützen sie sich gegenseitig finanziell?
  • Was unternehmen sie im Falle ausbleibender oder unzureichender Unterhaltszahlungen?
  • Beschreiten sie den Rechtsweg und / oder greifen sie auf staatliche Sozialleistungen zurück?
Die Antworten sind eher ernüchternd. Einerseits wird zwar festgestellt, dass die Angebote des bundesdeutschen Sozial- und Rechtsstaates die wirklich Bedürftigen tatsächlich erreichen. Andererseits führt die Begrenzung dieser Angebote auf Bedürftige aber zu dem faktischen Ausschluss der anderen Personen, die von Trennung und Scheidung ähnlich negativ betroffen sein können, wenngleich auf einem Einkommensniveau knapp oberhalb der Bedürftigkeitsschwelle. Hinzu kommt, dass die Sozialleistungen selbst für die Bedürftigen eher begrenzte Wirkungen haben.

Die Ergebnisse im Überblick: Näheres erfahren Sie, wenn Sie die einzelnen Unterpunkte anklicken.


:: Unterlassene Zahlungen werden oft klaglos hingenommen

pictureVerantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Prof. Dr. Hans-Jürgen Andreß, Dipl.-Soz. Barbara Borgloh, Dipl.-Soz. Miriam Güllner