Interviews & Features    

 
· Einfuehrung
· Ziele und Fragestellungen
Kriminalitaets- furcht
· Ursachen
· Handlungs- empfehlungen
· Die Arbeitsgruppe
· Weitere Informationen und Links
· Feedback



Segregation in sozialräumlich benachteiligten Stadtteilen mit bikultureller Bevölkerungsstruktur ist nicht per se ein Problem. Sie wird aber zum Problem, wenn eingelebte Rangordnungen im Stadtteil bedroht sind. Das wird deutlich, wenn man, wie ich es im folgenden beabsichtige, die Genese von Kriminalitätsfurcht interpretiert.
Hier sehen Sie eine Grafik zur Verteilung der Kriminalitätsfurcht in Duisburg-Marxloh und Wuppertal-Ostersbaum:

Tab. 1: Kriminalitätsfurcht, Ausländeranteil, Arbeitslosendichte (1)


 

 

Duisburg

Wuppertal


Ausländeranteil
Arbeitslosendichte*
Kriminalitätsfurcht**




Deutsche

Türken

Marxloh
36,2
13,9
39,7

1,5

Ostersbaum
24,4
12,5
4,3

4,5

*in Prozent der erwerbstätigen Bevölkerung

**Die Frage lautete: Und wie ist das in Ihrem Stadtteil? Fühlen Sie sich hier durch Kriminalität und Gewalt verunsichert und bedroht? Die Antwortoptionen lauteten "deutlich", "etwas", "gar nicht", "keine Angaben". Hier sind nur die Prozentwerte für "deutlich" angegeben.

(1) Eigene Berechnungen auf der Basis der Daten aus der Bevölkerungsbefragung