Angebote für Lehrende, Fächer, Fakultäten
Logo der Einrichtung
 
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Uni von A-Z
Universität Bielefeld > Universität > Studium / Studienberatung > Studienbegleitende Angebote > PunktUm > Angebote für Lehrende, Fächer, Fakultäten >
  

Planung von Deutschlernangeboten (fächerübergreifend und fachspezifisch)

Eine zunehmende Zahl von Fächern schließt Kooperationsverträge mit ausländischen Hochschulen. In der Folge kommen ausländische Studierende an die Hochschule, deren Aufenthalt zeitlich begrenzt ist, die von der obligatorischen Sprachprüfung vor Aufnahme eines Fachstudiums befreit sind und die Studienleistungen (zumindest teilweise) in deutscher Sprache erbringen.

Diese Studierendengruppe benötigt spezifische Unterstützung beim Erwerb der deutschen Fach- und Wissenschaftssprache. Die Mitarbeiterinnen des PunktUm-Projekts bieten bereits in der Planungsphase konzeptionelle Beratung zur Planung und Finanzierung studienbegleitender Deutschlernangebote an.

Wie ein fach- und gruppenspezifisches Angebot aussieht, zeigt folgendes Beispiel: Das Fach DaF plant eine Kooperation mit einer malayischen Hochschule. Eine Gruppe ausgewählter Studierender soll im Bachelor-Studiengang Deutsch als Fremdsprache (DaF) ausgebildet werden. PunktUm hat in enger Kooperation mit dem Fach DaF folgendes Sprachbegleitprogramm entwickelt, dessen generelles Ziel es ist, die malaysischen Studierenden bei der Bewältigung der sprachlichen Studienanforderungen so zu unterstützen, dass das Bachelor-Studium in der Regelstudienzeit von 6 Semestern erfolgreich absolviert wird.

Durch das Programm werden die Studierenden

  • in enger Anbindung an die Fachseminare sukzessiv an die erfolgreiche Bewältigung der Studienaufgaben herangeführt,
  • gezielt auf die damit verbundenen sprachlichen Anforderungen vorbereitet,
  • während der Vorbereitung aller Studienleistungen begleitet und bei entstehenden Fragen unterstützt.

Den Studierenden werden dabei vor allem Kenntnisse in folgenden Bereichen vermittelt:
  • Rezeption von Fachtexten, systematische Wortschatzerweiterung
  • Anfertigungsprozesse von Studienarbeiten, Vorbereitung mündlicher und schriftlicher Prüfungen
  • wissenschaftliche Vertextungsnormen
  • kulturelle Unterschiede in wissenschaftlichen Stilen
  • Selbstlernstrategien

Den Studierenden steht während des gesamten Aufenthalts eine Sprachdozentin zur Seite. Die Finanzierung der Sprachlehrkraft erfolgt durch die entsendende Institution.

Ansprechpartnerin: Heike Brandl